©

©

©

Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz - Körperschaft des öffentlichen Rechts - sucht ....

für die Kammerzentrale in Bad Kreuznach zum nächstmöglichen Termin eine/n Referent/in für Rechtsangelegenheiten (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

Sie betreuen die Fachreferate in allen Rechtsangelegenheiten, insbesondere auf den Gebieten:

  • Weinrecht
  • Berufsbildungsrecht
  • Umwelt- und Naturschutzrecht
  • Bau- und Raumordnungsrecht
  • Öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen

Die Betreuung der Fachreferate besteht dabei unter anderem in der Bearbeitung von Widerspruchs- und Klageverfahren, dem Anfertigen von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen und der Beantwortung konkret auftretender Rechtsfragen. Weiterhin unterstützen Sie die Geschäftsführung bei anfallenden Angelegenheiten mit Rechtsbezug.

Ihr Profil:

  • Sie haben die erste und zweite juristische Staatsprüfung mit Erfolg abgeschlossen (Volljurist/in).
  • Sie bringen die Fähigkeit und Bereitschaft mit, sich in fachspezifische Themen einzuarbeiten.
  • Sie weisen eine gute Auffassungsgabe und ein sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift vor.
  • Sie sind in der Lage, ergebnisorientiert zu arbeiten und eigenständig zu handeln.
  • Sie sind eine engagierte, belastbare und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit ausgeprägter juristischer und sozialer Kompetenz, die kooperativ und vertrauensvoll mit Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeitet und auch die Rede, etwa in Form von Vorträgen, nicht scheut.
  • Flexibilität und gute EDV-Kenntnisse runden Ihr Profil ab.
  • Kenntnisse im landwirtschaftlichen und/oder weinbaulichen Bereich sind erwünscht, aber nicht zwingende Voraussetzung.

Das bieten wir:

  • Ein anspruchsvolles, hochinteressantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Kostenfreie Parkplätze direkt vor der Dienststelle
  • Vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein engagiertes Team, das sich auf Sie freut

Es handelt sich um eine auf Dauer angelegte unbefristete Beschäftigung in Vollzeit. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TV-L möglich.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs-, Prüfungs- und Beschäftigungsnachweise) senden Sie bitte bis zum 09.07.2021 ausschließlich elektronisch in einer PDF-Datei (bis max. 10 MB) an das Postfach personal.bewerbung(at)lwk-rlp.de.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen Herr Dr. Heil, Tel. 0671/793- 1175 oder Herr Augustin (Tel. 0671/793-1166) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zur Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz finden Sie unter www.lwk-rlp.de.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Geben Sie bitte bei Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.

für die Kammerzentrale in Bad Kreuznach zum 01.11.2021 eine Geschäftsführerin / einen Geschäftsführer (m/w/d) für die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die:

  • Tierärztliche Leitung der Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz (TSK)
  • Geschäftsführung in Abstimmung mit dem ehrenamtlichen Vorsitzenden
  • Zusammenarbeit mit Ministerien und Veterinärbehörden des Landes sowie landwirtschaftlichen Organisationen auf dem Gebiet der Tierseuchenprophylaxe und -bekämpfung
  • Vertretung der TSK in Gremien auf Bundesebene
  • Sachbearbeitung bei Entschädigungen, Beihilfen etc.
  • Mitwirkung bei der Zukunftsgestaltung der Tierkörperbeseitigung und der Vorsorge für den Tierseuchenfall in Rheinland-Pfalz
  • Weiterentwicklung von Maßnahmen der TSK zur Verbesserung der Tiergesundheit und der Tierseuchenprävention
  • Erstellung von Haushaltsplan und Geschäftsbericht zusammen mit der Verwaltungsleitung
  • Erstellung von fachlichen Stellungnahmen und Vorlagen zur Tierseuchenbekämpfung und Tierseuchenprävention sowie zu Gesetzesvorlagen
  • Mitwirkung bei der Fortbildung im Aufgabenbereich der Landwirtschaftskammer

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Die Tierärztliche Approbation
  • Ein abgeschlossenes Veterinärreferendariat oder eine gleichwertige Laufbahnbefähigung
  • Spezialkenntnisse in der Tierseuchenbekämpfung und -prävention
  • Einen sicheren Umgang mit Office-Anwendungen und ein gutes Verständnis für weitere fachspezifische EDV-Programme bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung in diese Programme
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist und Entscheidungsfreude
  • Organisationstalent
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte präzise zu erfassen und sie mündlich und schriftlich verständlich darzustellen und zu präsentieren
  • Freude an der Wissensvermittlung
  • Die Bereitschaft zur Arbeit außerhalb des normalen Arbeitszeitrahmens im Tierseuchenfall
  • Von Vorteil sind Berufserfahrungen in der öffentlichen Veterinärverwaltung und in der Nutztierpraxis, gute Kenntnisse der tierhaltenden Landwirtschaft, eine Promotion sowie Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir:

  • Einen sicheren, unbefristeten und interessanten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Kostenfreie Parkplätze direkt vor der Dienststelle
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein engagiertes Team, das sich auf Sie freut

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des vierten Einstiegsamtes der o. g. Fachrichtung/Qualifikation bis zur Besoldungsgruppe A 15 sowie vergleichbar qualifizierte Beschäftigte. Die Einstellung und Eingruppierung der Beschäftigten richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 TV-L möglich.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs-, Prüfungs- und Beschäftigungsnachweise) senden Sie bitte bis zum 18.06.2021 ausschließlich elektronisch in einer PDF-Datei (bis max. 10 MB) an das Postfach personal.bewerbung(at)lwk-rlp.de.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Direktor Dr.  Heil (Tel. 0671/793-1175) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zur Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz finden Sie unter www.lwk-rlp.de.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Geben Sie bitte bei Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.

Kontakt Personalreferat

Christian Augustin

Tel.: 0671/793-1166