©

©

©

Nachrichten

Vermehrungsflächen müssen beschildert werden.

Auch in diesem Jahr wächst in Rheinland-Pfalz auf etwa 4.500 Hektar Saat- und Pflanzgut heran. Das Wintergetreide hat mit rund 1.500 Hektar flächenmäßig den größten Anteil. Genaue Zahlen liegen jedoch erst vor, nachdem die Meldefrist für die Vermehrer abgelaufen ist. Weshalb sind diese Arbeiten notwendig? Wie gehen diese Fachleute vor? Was muss alles beachten werden? Wann erfolgt die Anerkennung und wann nicht? Antworten auf diese Fragen erhalten Interessierte in der PDF-Datei "Saatenanerkennung_Feldbesichtiger".

Weiterlesen
Die Mitglieder des Ausschusses Pflanzenbau und nachwachsende Rohstoffe trafen sich zur Konstituierung im Haus der Landwirtschaft in Bad Kreuznach.

Bei der konstituierenden Sitzung des Ausschusses Pflanzenbau und nachwachsende Rohstoffe wurde Adolf Dahlem erneut zum Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreterin bleibt Katrin Schulte. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler, dankte den Mitgliedern, dass sie sich ehrenamtlich in die Gremienarbeit einbringen. Besonders freute er sich darüber, dass einige junge Kollegen mitarbeiten. Dies sei aufgrund der vielen Arbeit auf den Betrieben nicht selbstverständlich, meinte er.

Weiterlesen
Joachim Kreischer testet die Dropleg-Technik.

Wie der Imkerverband Rheinland-Pfalz mitteilt, koordiniert er im Rahmen eines Pilotprojektes den Einsatz der bienenschonenden Dropleg-Technik auf rund 200 Hektar Raps bei Lauterecken im Landkreis Kusel. Landwirt Joachim Kreischer aus Buborn hat seine Feldspritze mit Dropleg-Spritzrohren ausgerüstet, um eine Applikation unterhalb der Blütenebene zu ermöglichen.

Weiterlesen
Die Ausschussmitglieder "Grünland" mit Kammerpräsident Ökonomierat Norbert Schindler (l.).

Zur konstituierenden Sitzung in der 9. Wahlperiode trafen sich die Mitglieder des Grünlandausschusses der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK RLP) in der Zentrale in Bad Kreuznach. LWK-Präsident Ökonomierat Norbert Schindler freute sich darüber, dass sich wieder Landwirte gefunden hätten, die über die erforderliche Fachkompetenz verfügen, um sich in einem solchen Gremium zum Wohle der Landwirtschaft einzubringen.

Weiterlesen
Die Sorte „Catamaran“ war eine der Empfehlungen im Jahr 2017.

Vor Kurzem fand in Halsenbach-Ehr die Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz e.V., in der sich Saatgutfirmen, Ackerbauern, Anbauberater, Handel, Mälzer und Brauer zu einer Wertschöpfungsgemeinschaft zusammengeschlossen haben, statt. Die Unternehmer und Dienstleister dieser Organisation haben das Ziel, als Endprodukt Biere der Premiumklasse anzubieten.

Weiterlesen
Catamaran ist eine der empfohlenen Sorten.

Kurz nach der Sitzung des Sortengremiums der Braugersten-Gemeinschaft e.V. auf Bundesebene mit Sitz in München kamen die Mitglieder des „Technischen Ausschusses“ der Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz e.V. zusammen, um über die Anbauempfehlung 2018 für Rheinland-Pfalz zu beraten und zu entscheiden.

Weiterlesen
Der Anbauumfang beim Körnermais hat sich im Vergleich zu 1971 mehr als verdoppelt.

In den letzten Wochen wurden die Ergebnisse der Landessortenversuche des vergangenen Jahres vorgestellt. Damit erhalten die Ackerbauern Hinweise, welche Sorten der einzelnen Kulturen sich für den Anbau im Frühjahr eignen. Nun ist es an der Zeit sich über die Wirtschaftlichkeit der Feldfrüchte, die zur Bestellung im Frühjahr anstehen, Gedanken zu machen.

 

Weiterlesen
Das Projekt "Bauer hilft Biene" soll so schnell wie möglich starten.

Kammer und Imkerverband wollen Projekt auflegen.

Die Technik macht’s möglich: Durch spezielle Dropleg-Düsen kann effektiver Pflanzenschutz betrieben und dabei Insekten wie etwa Bienen geschont werden.

Weiterlesen
Ein großes Thema der Sitzung war die neue Düngeverordnung.

Wo sind die großen Herausforderungen für den Pflanzenbauer und die Betreiber von Biogasanlagen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Herbstsitzung des Fachausschusses Ackerbau und Nachwachsende Rohstoffe der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK RLP) unter Vorsitz von Adolf Dahlem. Als Referenten traten auf: Markus Gasper, DLR Eifel, Bitburg, Dr. Friedhelm Fritsch, DLR R-N-H, Bad Kreuznach, Knut Behrens, Beratungsring Rheinhessen-Pfalz, Offenheim, und Dr. Herbert von Francken-Welz, DLR Bitburg.

Weiterlesen
Beim Braugerstentag 2017 wurden der Landessieger, drei Gebietssieger und das bestes Handelsmuster gekürt.

Laut aktueller Statistiken trinkt jeder Deutsche rund 104 Liter Bier pro Jahr. Unverzichtbar für ein gutes Bier ist eine Braugerste von höchster Qualität. Beim Braugerstentag 2017 der Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz in Oppenheim tauschten sich die Vertreter der Ackerbauern, des Handels, der Mälzereien und der Brauereien über die Sicherung der Versorgung mit hochwertiger Braugerste im Land aus.

Weiterlesen
Kontakt

Saatenanerkennung

  • Volker Berg
    0671/793-1243
  • Claudia Kilian
    0671/793-1139

Fördergemeinschaft Braugerste

  • Karl Riedesser
    0671/793-1211
  • Gudrun Mohr
    0671/793-1143

     

     

    Versuchsanlagen / Auswertungen / Veröffentlichungen
    Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz e.V.
    Infoflyer