Marktgrafik: Schlachtschweine Handelsklasse E - amtliche Preisfeststellung

Das saisonbedingt zunehmende Erzeugerangebot und der begrenzte Bedarf der Vermarkter, bedingen ausgeglichene Marktverhältnisse am Schlachtschweinemarkt. Die Auszahlungspreise behaupten das bisherige Niveau, die Aussichten auf bessere Erlöse trüben sich jedoch weiter ein.

Weiterlesen
Marktgrafik: regionaler Erzeugerpreis für Brotweizen

Der Handel am regionalen Getreidemarkt verläuft weiterhin sehr ruhig, vorrangig werden bestehende Kontrakte abgewickelt. Die Mahl- und Mischfutterindustrie ist für die vorderen Termine gut versorgt und Neugeschäfte bleiben bei stark schwankenden Kursen die Ausnahme. Die Offerten des Handels haben sich nach festeren Vorgaben der Börsen, spürbar erhöht, für Qualitätsweizen werden dabei teils erhebliche Aufgelder gewährt. Braugerste wird vernachlässigt und teilweise schwächer bewertet. Das Erzeugerangebot bleibt verhalten, Maisernte und die Herbstbestellung stehen im Vordergrund. Umfangreiche Niederschläge haben die Aussaatbedingungen für die Winterungen entscheidend verbessert. 

Weiterlesen
Marktgrafik: Einkaufspreise für Rapsschrot frei Hof

Hohe Futtermittelkosten, schlechte Grundfutterversorgung und eine schwache Silomaisernte prägen die Stimmung am regionalen Futtermittelmarkt. Vielfach reagieren Nutztierhalter mit Bestandsabbau auf die schwierige Marktlage. Die Notierungen für Ölschrote schwanken stark auf hohem Niveau und die Nachfrage beschränkt sich auf den dringenden vorderen Bedarf.

 

Weiterlesen
Marktgrafik: Jungbullen Handelsklasse R3 - amtliche Preisfeststellung

Der Schlachtrindermarkt präsentiert sich weitgehend ausgeglichen. Regional führen die erhöhten Stückzahlen bei Schlachtkühen zu anhaltendem Angebotsdruck, die Preisabschläge haben sich jedoch ermäßigt. Das Metzgereigeschäft verläuft impulslos aber stetig, das Erzeugerangebot an Jungbullen und Metzgerfärsen deckt den begrenzten Bedarf, bei knapp behauptenden Notierungen.

Weiterlesen
Marktgrafik: Qualitätsringferkel 28 kg

Der Ferkelmarkt zeigt sich unverändert. Angebot und Nachfrage sind ausgeglichen, auch das zuletzt wieder etwas reduzierte Angebot führte nicht zu festeren Preisen. Der Markt bewegt sich seitwärts.

Weiterlesen
Marktgrafik: Schwarzbunte Nutzkälber

Das Angebot übersteigt die weiterhin ruhige Nachfrage. Knappe Futterversorgung und hohe Kosten lassen die Mäster zurückhaltend agieren. Die Preisnotierungen geben für alle Klassen nach. Leichte Kälber und 3. Qualitäten sind im Markt kaum noch absetzbar.

Weiterlesen
Marktgrafik: Erzeugerpreise für Eier frei Handel, Gewichtsklasse L aus Bodenhaltung

Der Eiermarkt wird fortwährend von der saisonal steigenden Nachfrage von Konsum und Produktenindustrie bestimmt. Gleichzeitig werden weitere seuchenbedingte Produktionsausfälle und Versorgungsengpässe befürchtet. Die Erzeugerpreise ziehen weiter an, der Absatz in den Premiumsegmenten bleibt hingegen weiter schwach. Im Sog saisonaler Großveranstaltungen tendiert der Geflügelmarkt weiter fest, die Erzeugerpreise für Hähnchen und Puten können sich gut behaupten.

Weiterlesen
Marktgrafik: Erzeugerpreise für Speisekartoffeln frei Rampe

Die kühlen Nächte begünstigen die Einlagerung, Rodearbeiten werden nur vereinzelt durch feuchte Witterung behindert. Auch die Gefahr fortschreitender Beschädigungen durch den Drahtwurm lässt die Erntearbeiten auf Hochtouren laufen. Der LEH hat mit Aktionen für größeren Gebinde begonnen, erste Rückmeldungen sprechen von überdurchschnittlichem Interesse. Die Preise bleiben weiterhin fest, wo Ware knapp ist, kann überregional ausgeglichen werden.

Weiterlesen
Marktgrafik: Schlachtlämmer - amtliche Preisfeststellung

Das Angebot an schlachtreifen Lämmern ist auch weiterhin groß und trifft auf eine mehrheitlich ruhige Nachfrage. Aufgrund der hohen Fleischpreise werden sowohl über die Gastronomie als auch über den Handel kleinere Mengen geordert. Auch steht zur Zeit kein Nachfragehöhepunkt für Lammfleisch an. Für zusätzlichen Druck sorgen zudem kostengünstige Importe, die momentan in größerer Zahl geliefert werden. | AMI

Weiterlesen
Marktgrafik: Einkaufspreise für Kalkammonsalpeter

Nach den umfangreichen Niederschlägen seit monatsbeginn, entspannt sich die Frachtlogistik an der Rheinschiene zusehends. Trotzdem halten die Forderungen des regionalen Handels für Düngemittel ihr hohes Niveau, oder verteuern sich sogar nochmals. Besonders für schwefelhaltige Stickstoffdünger sind mittlerweile teils utopische Preise aufgerufen, die in der Regel jedoch rein nominellen Charakter haben. Die Nachfrage aus der Landwirtschaft ist beständig und es werden immer wieder kleinere Teilmengen - in der Regel KAS - in die Bücher genommen.

Weiterlesen
Marktgrafik: gewichteter Basispreis für Rohmilch

Den allgemeinen Tendenzen an den Märkten für Milchprodukte folgend leisteten die in Hessen, RLP und dem Saarland erfassenden Molkereien für „August-Milch 2022", mit Berücksichtigung der jeweiligen VLOG-Zuschläge der Molkereien, insgesamt weiter anziehende Milch-Auszahlungspreise.

Weiterlesen