Von der Traumschleife ins Hofcafé

Ein älterer Mann mit Stock, Filzhut und einem Volkslied auf den Lippen – das war lange das Klischee eines Wanderers. In den letzten Jahren hat sich das Image jedoch enorm gewandelt. Wandern ist salonfähig. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es herrliche Wanderwege. Ob mit Freunden in der Eifel oder in der Pfalz, ob mit der Familie an der Mosel oder am Rhein – Wandern liegt voll im Trend. Man genießt die Natur und tut seinem Körper etwas Gutes.

„Vor allem bei jungen Menschen hat das Wandern eine echte Renaissance erlebt“, weiß die Geschäftsführerin des Vereins Naturlaub auf Winzer- und Bauernhöfen, Beate Hilgert. Das Wegenetz ist in den letzten Jahren erweitert, die Beschilderung verbessert worden. So kann man etwa direkt sehen, wie lang ein bestimmter Wanderweg ist und in welcher Zeit man ihn absolvieren kann. „Toll sind beispielsweise die Traumschleifen“, sagt Hilgert. Dabei handelt es sich um Rundwege, das heißt, man kommt immer wieder an den Ausgangspunkt zurück. Auch für Kinder sind sie sehr gut geeignet. „Vorbei an Bächen und Kräutern kann man bei Vogelgezwitscher die Seele richtig baumeln lassen“, betont Hilgert.

Zwischendurch die passende Stärkung
Gerade jetzt, wenn es wieder wärmer wird, ist Wandern total angesagt, oder? „Ja, das stimmt. Jetzt sprießt und blüht alles. Da lädt die Natur förmlich dazu ein. Aber wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Auch im Schnee macht es großen Spaß. Da viele Wege durch den Wald führen, ist es auch im Sommer kein Problem“, so Hilgert. Außerdem können die Wanderer zwischendurch einkehren und sich stärken, etwa in einem der von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK RLP) empfohlenen Hofcafés. „Mittlerweile haben wir 13 in Rheinland-Pfalz und zwei im Saarland ausgezeichnet. Viele von ihnen liegen an Wanderrouten“, informiert Dr. Elisabeth Seemer, Leiterin des Referates Einkommensalternativen der LWK RLP. Die komplette Liste ist hier zu finden.

Insider-Tipps von Betriebsinhabern
Auch die rheinland-pfälzischen Winzer- und Bauernhöfe, die Ferienwohnungen und Gästebetreuung anbieten, kennen die Wege in ihrer Region genau und geben gerne Insider-Tipps. „Fast alle bieten mindestens einmal pro Woche gemeinsame Wanderungen an. Das ist grade für Anfänger und Familien ideal“, bemerkt Beate Hilgert. Vor allem in den Ferien sind die Höfe als Urlaubziele sehr begehrt. Wer buchen möchte, sollte dies frühzeitig tun. Die Internetseite www.landsichten-rheinland-pfalz.de bietet einen guten Überblick über die Anbieter.
Wem es nicht reicht, beim Wandern die Natur zu entdecken, der kann sich im Geocaching probieren. Bei einer Art Schnitzeljagd für Erwachsene geht es darum mithilfe von genauen Koordinaten und GPS-Gerät oder Landkarte einen versteckten Schatz, den Cache, zu finden. Wandern bietet also sowohl für Abenteurer als auch für Naturliebhaber und Bewegungsfreunde etwas. 

Grußwort Präsident

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren: