Schießlehrgang für Damwildhalter

Auf einen für Damwildhalter interessanten Termin verweist die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz.

12.07.2016 |  Vom 24. – 27. Oktober 2016 veranstaltet der Verband DAMWILD farming mitte-west e.V. seinen diesjährigen „Schießlehrgang“. In den Teilbereichen „Fernapplikation“, „Büchse und Patronenmunition“ und „Sachkunde gemäß §4 Tierschutzschlachtverordnung“ werden – Teilbereiche sind auch einzeln buchbar – praktische und theoretische Kenntnisse und Fertigkeiten zum Immobilisieren (Betäuben), scharfen Schuss (Betäubung gemäß Tierschutzschlachtverordnung) und Töten (Entblutung gemäß Tierschutzschlachtverordnung) vermittelt.

Rinderhalter / Mutterkuhhalter können die nötige Sachkunde gemäß §4 Tierschutzschlachtverordnung nicht erwerben. Nach bestandener Prüfung erhalten Teilnehmer eine Urkunde, mit der sie zum einen den Nachweis der Sachkunde gegenüber der zuständigen Behörde antreten und zum anderen eine Waffenbesitzkarte für eine Betäubungs-/ Schusswaffe beantragen können.

Bei Interesse melden sie sich bitte unter Tel.Nr. 0671 – 7931124 oder per e-mail an info(at)damwildfarming.de bei der Geschäftsstelle des Verbandes.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>