Landesweinprämierung startet wieder am 15. Mai

Der Wein-Jahrgang 2019 muss nicht auf die Goldenen, Silbernen oder Bronzenen Kammerpreismünzen verzichten: Nach einer mehrwöchigen, durch die Corona-Pandemie bedingten Pause können Winzerinnen und Winzer ihre Weine und Sekte wieder zur Landesweinprämierung anstellen.

„Wir können den Anstellungstermin zum 15. Mai aufrechterhalten und freuen uns, dass der größte Weinwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz wieder ins Laufen kommt“, berichtet der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler.

Aufgrund personeller Engpässe bei den Prüfern sowie umfangreicher Hygienemaßnahmen konzentrierte man sich zunächst auf die Pflichtaufgabe der Landwirtschaftskammer, die Qualitätsweinprüfung. Man habe zwischenzeitlich in der Hauptabfüllzeit der Weinbaubetriebe die amtliche Qualitätsweinprüfung ohne zeitliche Verzögerung durchführen können, so Präsident Schindler: „Mittlerweile haben unsere ehrenamtlichen Sachverständigen wieder Kapazitäten frei. Außerdem wurde in den Proberäumen ein Schutzkonzept mit Abstandsregeln und anderen Vorkehrungen eingeführt. Somit können bis zum nächsten Annahmeschlusstermin 15. Mai Weine und Sekte zur Prämierung angestellt und anschliessend geprüft werden.“

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Auskünfte erteilt die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Ihren Weinbauämtern und Dienststellen.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>