Einweg-Kunstoffgeschirr wird verbannt

Seit Juli 2021 gelten neue gesetzliche Regelungen, die insbesondere die „To-go-Gastronomie“ betreffen. Seither dürfen viele Einweg-Kunststofferzeugnisse nicht mehr produziert werden. Im Handel befindliche Restbestände dürfen noch gekauft und in den Betrieben vorhandene Bestände verwendet werden.

Das Produktionsverbot umfasst Einwegbesteck und –teller, Trinkhalme, Rührstäbchen und Lebensmittelbehälter aus PP (Polypropylen), PS (Polystyrol), EPS (Expendiertes Polystyrol), PLA (Biokunststoff - Polyactic Acid) und CPLA (Biokunststoff – Crystallised PLA) sowie Pappgeschirr, das mit Kunststoff beschichtet ist. Produkte aus XPS (Extrudiertes Polystyrol = Hartschaum-Dämmstoff) fallen nicht unter das Verbot.

Kunststoff-Getränkebecher sind weiterhin erlaubt, jedoch müssen sie vom Hersteller mit einem mehrfarbigen Piktogramm „Produkt enthält Kunststoff“ versehen sein. Dies kann übergangsweise auch mit einem Aufkleber erfolgen, ab 4. Juli 2022 muss die Kennzeichnung aufgedruckt sein. Vorhandene Getränkebecher ohne Kennzeichnung können noch aufgebraucht werden. Der Aufdruck muss übrigens auch auf Becher, die mit einer Kunststoffbeschichtung versehen sind.

Mehrweg-Alternativen in der Hofgastronomie
Als Antwort auf das Einwegverbot und geänderte Verbrauchererwartungen haben sich inzwischen einige Mehrweg-Poolsysteme für die Außerhaus-Gastronomie entwickelt (siehe Übersicht – erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit). Überwiegend stammen sie von Startup-Unternehmen. Solche Systeme tun sich allerdings weiter schwer und werden bisher hauptsächlich in städtischen Bereichen genutzt. 

System

Rebowl

reCIRCLE

Vytal

Relevo

Tiffin Loop

Fair Cup

BoMo

Internet

www.rebowl.de

www.recircle.de

www.vytal.org

www.gorelevo.de

www.tiffinloop.de

www.fair-cup.de

www.landkreisbox.de

Produkte

Bowl, Becher

Box, Becher

Box, Becher, Pizza, Sushi

Bowl, Becher

Box aus Edelstahl

Box, Becher, Trinkhalm

Box, Becher

Ver-braucher

5€ Pfand

10€ Pfand

QR-Code

QR-Code

15€ Pfand,                   bald QR-Code

4€ Pfand

10€ für erste Box

Gastronom

Pfandsystem

Pfandsystem

Partner-App

Keine App

Pfandsystem

Pfandsystem

Tauschsystem

Kosten

Monatl. Gebühr  ca. 1€/Tag

13,5 Ct. / Nutzung

15-22 Ct. / Nutzung

20-30 Ct. / Nutzung

19,95 € /Monat + 15 €/Box

ab 13,50€/ Monat

Keine Gebühr


Sollten Sie weitergehende Fragen haben, können Sie sich gerne an unser Beratungsteam Einkommensalternativen der Landwirtschaftskammer wenden (EA@lwk-rlp.de).

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>