Auktion für Rhön- und Coburger Fuchsschafe in Hilders

„Champion“ der Fuchsschafbockauktion kommt aus Rheinland-Pfalz

Die diesjährige überregionale Auktion für Rhön- und Coburger Fuchsschafe fand am 22. April 2017 in Hilders (Rhön) statt.

Aufgetrieben wurden 21 Fuchs- und 28 Rhönschafböcke. Zwei Züchter aus Rheinland-Pfalz waren mit zwei Fuchsschafböcken und drei Rhönschafen in Hilders.

Klaus Engels, Anschau/Kreis Mayen-Koblenz, präsentierte dem Richterteam zwei bestens herausgebrachte Jungböcke, die am 12.02.2016 geboren sind. Mit Kat.-Nr. 48 errang der Züchter in der dritten Altersklasse den Ia-Platz. Im Gesamtwettbewerb der Ia-Böcke wurde dieser Bock am Schluss zum Gesamtsieger (Champion) und auch Wollsieger bei den Fuchsschafböcken. Sein Vollbruder belegte den Ib-Rang in seiner Klasse. Beide Böcke präsentierten sich mit bestem Fundament, guter Bemuskelung und einer sehr typischen Fuchsschafwolle. Beide Böcke werden in Zukunft in anderen Zuchtbetrieben die Fuchsschafzucht beeinflussen!

Die Zuchtstätte Dr. Lothar Wehner, Kirchberg, hatte in diesem Jahr drei sehr schöne Rhönschafböcke für Hilders aufgetrieben. In der Entwicklung und auch in der Wolldarstellung zeigten sich diese Böcke, trotz korrektem Fundament, nicht ganz der Konkurrenz gewachsen.

Die Auktion verlief etwas schleppend, wobei jedoch Qualität im Preis honoriert wurde.

 

Rainer Wulff, Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Grußwort Präsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>