Beratungsschwerpunkte in der Landwirtschaft

RLP Karte mit Zuordnung der Landkreise zu den Beratern

gemeinsamer Betriebsrundgang mit Vorschlägen zur Optimierung der baulichen Gegebenheiten und Abläufe, Vorschläge zu weiteren Beratungsbausteinen

  • Wir unterstützen Sie in den ersten Planungsphasen eines Bauprozesses
  • Anordnung der baulichen Anlagen auf dem Grundstück
  • erste Vorschläge zur Einbindung in das Gelände
  • Bei Bedarf wird ein erläuternder Beraterbrief
  • Verbesserung der Betriebsabläufe und der Arbeitswirtschaft
  • Beratung zum öffentlichen und privaten Baurecht
  • Einbeziehung des Umwelt- und Gewässerschutzes
  • Hilfestellung zur Entscheidungsfindung für die nächsten Schritte

Klärung der Genehmigungsfähigkeit einer Baumaßnahme bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde einschl. Lageplan und textlicher Beschreibung der geplanten Maßnahme Hilfreich bei Entscheidungen zum Kauf einer Immobilie, gerade im Außenbereich

  • Schätzung der geplanten Baukosten basierend auf unserer Vorplanung
  • Grundlage für erste Gespräche im Rahmen eines Förderantrages (Investitionskonzept).
  • Wichtige Entscheidungsgrundlage für die weiteren Schritte.

Stellungnahmen über die geplante Größe einer neuen Halle, Nachweis Platzbedarf für Getreidelager, Maschinenhallen, uvm. oder über geschätzte Investitionskosten beim Kauf einer Immobilie oder einer Hofstelle

  • baubezogene Hilfestellung zur Antragzusammenstellung in Rahmen eines Agrarinvestitionsfördervorhabens
  • Unterstützung zum Ausfüllen der DIN 276
  • Erstellung von Übersichtsplänen
  • Kaufpreisaufteilung, um förderfähige und nicht förderfähige Kosten zuzuordnen
  • Erstellung einer Kostenbeurteilung bei Überschreitung der Referenzkosten im Rahmen eines Fördervorhabens dient zur Vorlage bei der Bewilligungsstelle

In enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung können bauliche Teilaspekte im Rahmen der geförderten Beratung angeboten werden.
Begleitung des GQS-Hofcheck

  • Beratung zur baulichen Ausgestaltung von JGS-Anlagen gem. der Anlagenverordnung, Technischen Regeln und DIN-Normen
  • Beratung von Hoftankstellen, Waschplätzen und Pflanzenschutzmittellagern

Berechnung der bestehenden und notwendigen Lagermengen nach den neuesten gesetzlichen Vorgaben
Beratung zur baul. Ausgestaltung von JGS-Anlagen kann Bestandteil eines Bauantrages werden evtl. mit einem Übersichtsplan über die gesamten Anlagen

  • Bei sämtlichen Tierhaltungsanlagen kann eine Beurteilung der Emissionssituation nötig werden.
  • Beurteilung der immissionsrechtlichen Situation im Bestand einschl. Entwicklungsvorschlägen
  • Abstandsberechnungen gem. VDI 3894 Teil 1 und 2
  • Unterstützung bei baurechtlichen Fragen
  • bauliche oder organisatorische Verbesserungsvorschläge zu emissionsmindernden Maßnahmen
  • Evtl. unter Hinzunahme einer statistischen Windrichtungshäufigkeitsverteilung (Windrose)
  • Bei eigenen Vorhaben oder bei heranrückender Bebauung.
  • Schriftliche Stellungnahme, Zeichnung und Berechnung

  • Stalluntersuchungen bei Klimaproblemen
  • Stallklimaberechnungen im Schweine- oder Geflügelbereich
  • stallklimatische Verbesserungsvorschläge
  • Einbeziehung baurechtlicher und technischer Gegebenheiten

Ihre Berater vor Ort

Dienststelle Bad Kreuznach

Simone Hamann-Lahr
Dipl.-Ing. (FH) arch.
0671 793-103
simone.hamann-lahr@lwk-rlp.de

 

Dienststelle Bekond

Jörg Böhmfeld
Dipl.-Ing. (FH) arch.
0671 793-342
joerg.boehmfeld@lwk-rlp.de

 

Dienststelle Koblenz

Beate Möntenich
Dipl.-Bauing. (FH)
0261 91593-243
beate.moentenich@lwk-rlp.de

 

Dienststelle Bekond

Mark Tullius
Dipl.-Ing. (FH) Architektur
0671 793-314
mark.tullius@lwk-rlp.de

 

Dienststelle Bekond

Sonja Müller
Dipl.-Ing. (FH) Architektur
0671 793-335
sonja.mueller@lwk-rlp.de