Schlachtrinder

Der regionale Schlachtrindermarkt präsentiert sich in der laufenden Woche weitgehend ausgeglichen, mit fortlaufend stabiler Preisentwicklung. Nennenswerte Aufgelder lassen sich allerdings nur noch im Handel mit Jungbullen erzielen, weibliche Kategorien meist gut behauptend. Auf dem ausgesprochen hohen Preisniveau klagen Vermarkter über schwache Margen, weitere Preisspielräume sind begrenzt.
Aktuelle Schlachtstättenpreise
Preise für Schlachtrinderhälften, in Eur/kg SG, frei Schlachststätte, o. MwSt.
Tierart / HdKl.12.10.2021Vorwoche
Jungbullen R34,25 – 4,314,20 – 4,27
Kühe O33,35 – 3,523,35 – 3,49
Färsen R34,10 – 4,204,08 – 4,15
Färsen O33,40 – 4,423,40 – 3,51
Umfrage der LWK in Schlachtstätten aus RLP

 

 

 

Erzeugerpreise für Rinder frei Schlachtstätte
Amtliche Preisfeststellung (1.FlGDV) Schlachtrinder, für Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen; Preise €/kg/SG frei Schlachtstätte, inkl. Bio-Markenfleischzuschlägen oder sonstige Boni-Zahlungen; ohne MwSt.
Meldungen: 20Stück: 6.144Schlachtzeitraum:04.10. - 10.10.21
HandelsklasseStückPreisspanne*Ø-PreisKg/StückØ-Preis Vorw.
Jungbullen
U 28364,32 - 4,504,36427,004,27
U 33704,34 - 4,384,36433,004,29
R 25474,15 - 4,464,30371,004,23
R 31194,20 - 4,394,31393,004,27
O 21313,37 - 3,883,72326,003,66
O 3593,66 - 3,943,84363,003,67
P 2
E-P insg.22404,28401,004,20
Schlachtkühe
R 32403,63 - 3,973,70371,003,67
O 12953,27 - 4,083,35286,003,30
O 22953,34 - 3,553,43305,003,41
O 34543,44 - 3,563,50340,003,46
O 4903,42 - 3,593,51387,003,53
P 13822,69 - 2,862,79239,002,78
P 21202,82 - 3,152,95263,002,93
P 3
E-P insg.2.4803,47325,003,44
Schlachtfärsen
R 34174,05 - 4,274,17320,004,11
O 31233,41 - 3,733,49292,003,51
O 4313,50 - 3,583,54336,003,55
P 2
P 3
E-P insg.12924,03318,003,96
* gebild. aus Mittelwerten der Meldebetriebe, Quellen: RLP ADD Trier, Hessen RP Gießen, Ba-Wü LEL Schwäb.Gmünd