Schlachtrinder

Die Bevorratung für die Festtage läuft auf Hochtouren und am regionalen Schlachtrindermarkt bleiben die Kapazitäten weiter voll ausgelastet. Das ungewöhnlich hohe Lebendviehangebot lässt sich auf allen Vermarktungsschienen reibungslos absetzen und Erzeuger können auch in der laufenden Schlachtwoche mit stabiler bis fester Preisentwicklung rechnen.
Aktuelle Schlachtstättenpreise
Preise für Schlachtrinderhälften, in Eur/kg SG, frei Schlachststätte, o. MwSt.
Tierart / HdKl.10.12.2019Vorwoche
Jungbullen R33,60 – 3,753,60 – 3,75
Kühe O32,40 – 2,582,40 – 2,58
Färsen R33,45 – 3,573,45 – 3,56
Färsen O32,50 – 2,652,50 – 2,65
Umfrage der LWK in Schlachtstätten aus RLP

 

 

 

Erzeugerpreise für Rinder frei Schlachtstätte
Amtliche Preisfeststellung (1.FlGDV) Schlachtrinder, für Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen; Preise €/kg/SG frei Schlachtstätte, inkl. Bio-Markenfleischzuschlägen oder sonstige Boni-Zahlungen; ohne MwSt.
Meldungen: 21Stück: 8.865Schlachtzeitraum:02.12. - 08.12.19
HandelsklasseStückPreisspanne*Ø-PreisKg/StückØ-Preis Vorw.
Jungbullen
U 211273,71 - 3,773,74429,003,74
U 35293,69 - 3,893,73444,003,74
R 27113,61 - 4,153,70374,003,68
R 32483,57 - 3,903,69404,003,71
O 22262,96 - 3,243,20329,003,22
O 3953,20 - 3,303,28375,003,30
P 2311,92 - 2,872,50268,002,45
E-P insg.31473,67405,003,67
Schlachtkühe
R 34182,75 - 2,902,84375,002,83
O 13312,26 - 2,402,39282,002,40
O 24732,46 - 2,522,51304,002,51
O 35712,52 - 2,612,56338,002,56
O 41732,52 - 2,652,62375,002,59
P 15721,77 - 1,981,87242,001,86
P 21572,02 - 2,182,08274,002,06
P 3551,99 - 2,242,11279,002,11
E-P insg.3.5062,56326,002,56
Schlachtfärsen
R 36093,47 - 3,833,57319,003,56
O 31612,56 - 2,812,64289,002,65
O 4602,48 - 2,792,67328,002,65
P 2291,81 - 2,041,96231,001,93
P 32,07
E-P insg.19623,36317,003,32
* gebild. aus Mittelwerten der Meldebetriebe, Quellen: RLP ADD Trier, Hessen RP Gießen, Ba-Wü LEL Schwäb.Gmünd