Schafe und Lämmer

Wie um diese Jahreszeit nicht ungewöhnlich fällt die Nachfrage nach Schlachtlämmern inzwischen sehr ruhig aus. Zugleich sind aber auch die Mengen fortgesetzt klein, weshalb es keine nennenswerten Überhänge gibt.

Die Preisspitzen der vergangenen Wochen wurde dabei inzwischen gekappt, aufgrund der knappen Angebotslage bleibt ein stärkerer Preisdruck aber aus. Dennoch bremst das insgesamt hohe Preisniveau bei Schlachtlämmern den Handel etwas aus. Auch der beginnende Ramadan wirkt sich noch nicht steigernd auf die Nachfrage aus. |AMI

Lammfleisch Südwest
Amtliche Preisfeststellung (1. FlGDV) in Ba-Wü, Hessen, NRW u. RLP, in Eur/kg, ohne MwSt.,
Nach SG pauschal abgerechnet,vom:05.04. - 11.04.21
StückSG kg/TierSpanneØ-Preis
Lämmer32920,905,80 - 6,385,86
Quellen: LEL Schwäb.-Gmünd, ADD Trier, LANUV Düsseld., RP Gießen

 

 

Schlachtlämmerpreise
In Eur kg/LG (abzgl. 5 % Nüchterung), incl. 10,7 % MwSt
12.04. - 18.04.21
Klasse 1 jung, vollfleischig :3,20 - 3,40
Klasse 2 jung, fleischig :2,90 - 3,20
Klasse 3 abfallende Qualitäten:2,40 - 2,90
Tendenz: Preistendenz steigend!
Quelle: EZG Weideland w.V., Bitburg-Meckel,
Tel.: 06568/ 96 96 46