Nutzkälber

Das Erzeugerangebot am regionalen Nutzkälbermarkt hat sich ermäßigt und bei gleichzeitig konstanter Absatzlage bremst sich der Preisverfall etwas ab. Weiterhin bleiben schwache Tiere kaum absetzbar und nur schwere Mastkreuzungstiere können ihr Preisniveau gut behaupten.

 

Erzeugerpreise für Nutzkälber ab Hof
1. u. 2. Qualität, zur Bullen– bzw. Kälbermast geeignet; Alter ab 14 Tage; ca. 45 bis 60 kg LG in Eur/St.; inkl. MwSt., nach allen Vermarktungsabzügen
Region: Rheinland – Pfalz12.08. - 18.08.19
BullenkälberStk.PreisspanneŘ akt. Wo.Ř Vorw.
Holstein sbt.44850 – 8057,1058,20
Holstein rbt.5850 – 8058,7059,50
Kreuzungen50100 – 240152,30166,10
Fleckvieh1270 – 11093,30105,00
3. Qualität4110 – 4027,6024,40
MutterkälberStk.PreisspanneŘ akt. Wo.Ř Vorw.
Holstein1310 – 3021,5018,30
Kreuzungen3430 – 14088,40
3. Qualität
Quelle: LWK RLP, Bad Kreuznach
Erzeugerpreise für Fleckviehkälber; bis 100 kg LG, ab Hof, in Eur/kg LG, o. MwSt.
(Veränderungen zur Vorwoche) Zeitraum:05.08. - 11.08.19
RegionBayernBa–Wü.Südbaden
Bullenkälber4,78 (± 0,00)5,00 (± 0,00)4,48 (- 0,22)
Mutterkälber2,24 (+ 0,03)2,40 (± 0,00)2,35 (- 0,05)
Quelle: LBV–BW, BBV