Jahresbericht dokumentiert je nach Produktionsrichtung erneut schlechtes Wirtschaftsjahr

Die Auswirkungen der Dürreperiode 2018 auf die wirtschaftliche Situation der landwirtschaftlichen Betriebe in Rheinland-Pfalz jetzt auch in der Gesamtbroschüre mit Kennzahlen dokumentiert.

Die von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz ausgewerteten Buchführungsabschlüsse des Wirtschaftsjahres 2018/2019 in gut 930 Betrieben der Landwirtschaft und des Weinbaus brachten z.T. erstaunliche betriebswirtschaftliche Ergebnisse.  Das letzte Wirtschaftsjahr 2018/2019 war erneut ein Jahr mit nicht zufriedenstellenden  Gewinnen in Veredlung und Verbund. Mit gut 65.000 € Gewinn im Durchschnitt aller Betriebe der Landwirtschaft wurde die Zielgröße von 70.000 €, die aus ökonomischer Sicht nötig ist, um Existenz und zukunftssichernde Investitionen in einem Betrieb auf Dauer zu sichern, erneut verfehlt. Nur im Ackerbau und in milchviehhaltenden Betrieben konnte eine zufriedenstellende Entlohnung der eingesetzten Produktionsfaktoren Boden, Arbeit und Kapital erreicht werden. Ackerbaubetriebe in Rheinland-Pfalz litten nicht so sehr unter der Dürre des Jahres 2018 wie ihre Nord-ostdeutschen Berufskollegen. Betriebe  mit Schwerpunkt Getreide profitierten von Niederschlägen im Mai/Juni. „Herbsterntefrüchte“ wie Zuckerrübe und Kartoffeln, aber auch Mais und Grünland, litten dagegen deutlich unter der lang anhaltenden Trockenheit. Hier wurden teils historische Mindererträge eingefahren.  Schweinehaltende Betriebe profitierten vom bereits im Frühjahr 2019 einsetzenden „China Boom“ für Schweinefleisch. Dadurch konnte ein „Absturz ins Bodenlose“ gerade noch vermieden werden. Alle Sparten, außer den Veredlern, konnten das 5-Jahresmittel überschreiten.

Nach vier Jahren in Folge mit unbefriedigenden Ergebnissen haben Ackerbaubetriebe eine dringend benötigte Verbesserung der Unternehmensergebnisse  registriert. Ob sich die Ergebnisse aber nach einem erneut sehr trockenen Jahr 2019 stabilisieren darf bezweifelt werden.

Die weinbaulich ausgerichteten Betriebe verzeichneten im letzten Wirtschaftsjahr erneut leicht gestiegene Gewinne. Sie liegen erfreulicherweise über dem fünfjährigen Durchschnitt. Hohe Erntemengen bester Qualitäten zeichneten hierfür hauptverantwortlich.    

Den ausführlichen Bericht hierzu, sowie die Gesamtbroschüre mit Kennzahlen finden sie am Ende des Artikels. 

Günter Müller / Jan-Hendrik Müller, Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Informationen zur Testbuchführung hier >>>.