Eier/Geflügel

Ausgeglichener und preislich stabiler Eiermarkt, aus allen Haltungsformen fließt kontinuierlich Ware ab, freie Ware wird kaum gehandelt. Mit der zunehmenden Aufstallung von Junghennen steigt das Angebot an S-Eiern. Der Markt wird auch durch umfangreiche Käufe aus der Industrie gestützt, insbesondere Färbereien suchen weiße M-Eier. Die Geflügelfleisch-Nachfrage verläuft stetig, die Preise für Hähnchenschenkel können sich leicht festigen. Putenrotfleisch wird gut nachgefragt, die Großhandelspreise blieben stabil, demgegenüber tendiert lose gehandeltes Weißfleisch leicht schwächer. Der Althennenmarkt zeigt sich freundlich, die Preise tendieren stabil bis fest.

Eierpreise
Erzeugerpreise für Güteklasse A, lose, in Ct / St.
Rheinland - Pfalz vom:10.02. - 16.02.20
Gew.-Kl.SpanneØ-Preis
aus Käfighaltung, an Handel und Großverbraucher,
frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL16,70 – 16,7016,70
L10,10 – 10,1010,10
M9,40 – 9,409,40
S7,80 – 7,807,80
aus Bodenhaltung, an Handel und Großverbraucher,
frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL16,00 – 22,8021,79
L13,55 – 24,0014,43
M12,00 – 23,0012,89
S7,00 – 11,009,38
aus Freilandnhaltung, an Handel und Großverbraucher,
frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL18,00 – 24,0019,65
L15,00 – 23,0018,71
M13,00 – 21,0017,94
S--
aus Bodenhaltung, an Endverbraucher, lose, inklusive MwSt
XL23,00 – 30,0026,47
L18,00 – 27,0023,07
M16,00 – 23,0020,33
S11,00 – 14,0012,17
Freilandhaltung, an Endverbr., lose, inkl. MwSt.
XL25,00 – 34,0029,67
L24,00 – 30,0027,00
M23,00 – 27,0024,33
S16,00 – 16,0016,00
Quelle: Landwirtschaftskammer RLP