Eier/Geflügel

Die Nachfrage nach Eiern hat sich etwas belebt. Dies förderte insbesondere den Absatz von Bio- und Freilandeiern. Das Nachfragevolumen insgesamt erreicht jedoch noch nicht das saisonübliche Niveau. Nach wie vor fehlt ein stärkerer Absatz in Richtung Gastgewerbe. Die Verarbeiter ordern derzeit eher verhalten. Die Preise für XL- und L-Ware konnten sich etwas festigen. Am Geflügelmarkt ist die Grillsaison nun endgültig vorbei. Entsprechende Artikel sind kaum noch im Lebensmitteleinzelhandel zu finden. Die herbstliche Angebotspalette ist hingegen in den Läden angekommen. Preise stabil.
Eierpreise
Erzeugerpreise für Güteklasse A, lose, in Ct / St.
Rheinland - Pfalz vom:21.09. - 27.09.20
Gew.-Kl.SpanneØ-Preis
aus Käfighaltung, an Handel und Großverbraucher, frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL17,00 – 17,0017,00
L8,25 – 8,258,25
M7,05 – 7,057,05
S6,00 – 6,006,00
aus Bodenhaltung, an Handel und Großverbraucher, frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL16,00 – 23,0021,94
L12,42 – 24,0013,63
M11,35 – 23,0012,25
S7,00 – 11,008,41
aus Freilandnhaltung, an Handel und Großverbraucher, frei Empfänger, von 1 bis 15 Kisten à 360 Stück, ohne MwSt.
XL18,00 – 24,0019,65
L15,00 – 23,0018,71
M13,00 – 21,0017,94
S--
aus Bodenhaltung, an Endverbraucher, lose, inklusive MwSt
XL23,00 – 30,0026,47
L18,00 – 27,0023,07
M16,00 – 23,0020,33
S11,00 – 14,8012,23
Freilandhaltung, an Endverbr., lose, inkl. MwSt.
XL25,00 – 34,0029,67
L24,00 – 30,0027,00
M23,00 – 27,0024,33
S16,00 – 16,0016,00
Quelle: Landwirtschaftskammer RLP