Aktuelles von den Agrarmärkten

Am regionalen Getreidemarkt steht die Frühjahrsbestellung weiter im Vordergrund. Die Winterungen zeigen sich in der Regel gut entwickelt und Sommergetreide konnte unter guten Bedingungen gesät werden. Trotz deutlich erholter Notierungen bleibt das Angebot aus der Landwirtschaft sehr verhalten; für die Restbestände in Erzeugerhand wird auf bessere Preise spekuliert.

Bei trockenem und wärmeren Wetter konnte auf den meisten Standorten die zweite Düngergabe in den Winterungen ausgebracht werden. Entsprechend flott werden aktuell an den regionalen Landlägern Düngemittel abgerufen.

Der regionale Schlachtrindermarkt bleibt von massiven Absatzproblemen und anhaltendem Preisdruck bestimmt. Vor allem in der Zerlegung sind entscheidende Verkaufskanäle weggebrochen und Vermarkter drosseln die Produktion.

Trotz verhaltenem Ostergeschäft bleibt die Nachfrage am Schlachtschweinemarkt weiter stabil. Das Erzeugerangebot drängt nicht und Vermarkter rechnen mit knapp behauptenden Notierungen. 

Zur Gesamtansicht des aktuellen Marktberichts >>>