Schafe und Lämmer

Das Angebot an Schlachtlämmern nimmt regional etwas zu, aufgrund der nassen und kalten Witterung werden vermehrt Tiere von der Weide geholt. Zugleich lassen sich die vorhandenen Stückzahlen aber durchweg vermarkten, wobei der Handel weiterhin insbesondere im Süden etwas flotter verläuft. Entsprechend können die Schäfer zumeist anhaltend stabile Preise erzielen. | AMI
Schlachtlämmerpreise
In Eur kg/LG (abzgl. 5 % Nüchterung), incl. 10,7 % MwSt
29.11. - 05.12.21
Klasse 1 jung, vollfleischig :3,15 - 3,35
Klasse 2 jung, fleischig :2,85 - 3,15
Klasse 3 abfallende Qualitäten:2,35 - 2,85
Tendenz: feste Preise - Nachfrage ausgeglichen!
Quelle: EZG Weideland w.V., Bitburg-Meckel, 
Tel.: 06568/ 96 96 46

 

Lammfleisch Südwest
Amtliche Preisfeststellung (1. FlGDV) in Ba-Wü, Hessen, NRW u. RLP, in Eur/kg, ohne MwSt.,
Nach SG pauschal abgerechnet,vom:22.11. - 28.11.21
 StückSG kg/TierSpanneØ-Preis
Lämmer41521,006,00 - 6,146,03
Quellen: LEL Schwäb.-Gmünd, ADD Trier, LANUV Düsseld., RP Gießen