©

©

©

Nachrichten

In Rheinland-Pfalz ist inzwischen auch die Sommer-(brau)-Gersten-Ernte weitestgehend abgeschlossen. Landesweit liegen die Erträge, auf der zuletzt um gut 8 % ausgeweiteten Anbaufläche, nach den ersten Auswertungen des Statistischen Landesamt, Bad Ems bei rd. 56 dt/ha. Damit wurde das eigentlich schon sehr gute Ergebnis aus dem Vorjahr (mit 56,9 dt/ha) nur geringfügig unterschritten, aber das mehrjährigen Mittel aus den Jahren von 2013 bis 2018 in RLP immerhin noch um + 2,7 %, übertroffen.

Weiterlesen

Mörschbach. „Weltweit steigt der Bierabsatz und die Nachfrage nach Braugerste bleibt weiter stabil“, betonte der Vorsitzende der Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Heribert Metternich, anlässlich der Braugerstenrundfahrt bei der Raiffeisen-Hunsrück-Handelsgesellschaft in Mörschbach zuversichtlich.

Weiterlesen

Die „Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz e.V., Bad Kreuznach, lädt auch in diesem Jahr wieder alle Interessenten der Branche zur Teilnahme an ihrer diesjährigen „Braugerstenrundfahrt“ am Mittwoch, den 12.06.2019 (ab ca. 9:00 - 15:00 Uhr) ein.

Weiterlesen

Kurz nach der Sitzung des Sortengremiums der „Braugerstengemeinschaft e.V.“ auf Bundesebene, mit Sitz in München, kamen heute (am 14.02.2019) die Mitglieder des Technischen Ausschusses der „Fördergemeinschaft Braugerste RheinlandPfalz e.V., mit Sitz in Bad Kreuznach, im Hause der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, zusammen, um über die Anbauempfehlung 2019 für Rheinland-Pfalz zu beraten und abschließend zu befinden.

Weiterlesen

Im Schnitt trinkt jeder Deutsche pro Jahr rund gut 100 Liter Bier pro Jahr. Unverzichtbar für ein gutes Bier ist eine Braugerste von höchster Qualität. Beim Braugerstentag 2018 der Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz in Emmelshausen tauschten sich die Vertreter der Ackerbauern, des Handels, der Mälzereien und der Brauereien über die Sicherung der Versorgung mit hochwertiger Braugerste im Land aus.

Weiterlesen

Etwa 3 Wochen früher als üblich und auch zeitiger als im letzten Jahr hat in Rheinland-Pfalz die Ernte der Mähdruschfrüchte begonnen. Und dies obwohl wir ein sehr spätes Frühjahr hatten.

Mittlerweile hat die Kampagne ihren Höhepunkt erreicht. In den Frühdruschgebieten stehen nur noch auf wenigen Äckern Weizen. Dagegen hat die Ernte in den Höhenlagen Eifel, Hunsrück und Westerwald erst richtig begonnen.

Gab es Verschiebungen bei der Fläche zwischen den Kulturen? Was bringt die laufende Ernte in Menge und Qualität? Welche Preise zeichnen sich am Markt ab?

Weiterlesen
Kontakt

Pflanzenbau

  • Referatsleitung Reimund Möcklinghoff
    0671/793-107
  • Referentin Isabelle Sando
    0671/793-159

Saatenanerkennung

  • Volker Berg
    0671/793-185
  • Claudia Kilian
    0671/793-115
Fördergemeinschaft Braugerste Rheinland-Pfalz e.V.
Ausschussmitglieder
Änderungen im Anerkennungsverfahren