Vermarktungsplattformen für Wohnmobil- und Campingurlaub

Der Outdoor-Trend ist ungebrochen und immer mehr Menschen wollen mit Zelt oder Wohnmobil abseits von überfüllten Campingplätzen nächtigen. Wildcampen in freier Natur ist in Deutschland nicht erlaubt – mit Erlaubnis des Eigentümers darf man aber auf Privatgrund kampieren.

Hof- und Landbesitzer können Ihre Zelt- und Stellplätze sowie Unterkünfte im Freien (z.B. Hütten, Schlafweinfässer) auf spezifischen Vermarktungsplattformen für „Wohnmobil- und Campingurlaub auf dem Winzer- und Bauernhof“ anbieten: 

Wichtig ist zu beachten, dass in Rheinland-Pfalz nach der Landesbauordnung (LBauO) lediglich Stellplätze bis zu einer Fläche von 100 m2 genehmigungsfrei sind,  alle größeren Vorhaben bedürfen einer rechtlichen Genehmigung bei der zuständigen Behörde (Kreisverwaltung). Weiterhin gilt ab einem Angebot von 4 Plätzen die Camping- und Wochenendplatzverordnung. Wer überlegt langfristig Wohnmobil- und Campingurlaub auf seinem Hof anzubieten und diesen Zweig aufbauen möchten, kann sich gerne für weitere Fragen und eine Fachberatung an das Team der Einkommensalternativen wenden.

Nach oben