Asphalt für landwirtschaftliche Fahrsiloanlagen

Seit vielen Jahren wird Asphalt in landwirtschaftlichen Fahrsiloanlagen verwendet. Die Asphaltindustrie hat hierzu bereits Ausführungshinweise bekannt gegeben, die in 2008 veröffentlicht wurden.

Durch die geänderte Gesetzgebung im wasserwirtschaftlichen Bereich seit 2017 (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefärdenden Stoffen - AwSV) und damit einhergehend die Technische Regel wassergefährdender Stoffe - Jauche, Gülle und Silagesickersaftanlagen (TRwS 792) aus 2018 wurden die Anforderungen konkretisiert. 

Vor diesem Hintergrund wurden die o.g. Ausführungshinweise überarbeitet und dem heutigen Wissensstand angepasst. Somit ist in 03/2019 eine neue Veröffentlichung "Walzasphalt zur Abdichtung von Fahrsilos für Anlagen beim Umgang mit Gärsubstraten und Gärresten landwirtschaftlicher Herkunft" erschienen. Dadurch ist u.a. für Planer, Baufirmen, Mischguthersteller und Betreiber eine dem Stand der Technik entsprechende Arbeitsgrundlage verfügbar. Darin werden neben den Definitionen und rechtlichen Grundlagen auch Aussagen zu den Beanspruchungen der Anlagen, der Dimensionierung des Aufbaus, der Mischgutkonzeption, zu Ausführungshinweisen, zur Qualitätssicherung und Hinweise zum Betrieb und zur Sanierung von Anlagen gegeben. Mit beispielhaften Musterausschreibungstexten wird eine sehr konkrete Hilfestellung angeboten. 

Simone Hamann-Lahr

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

 

weitere Informationen zur Bauberatung der LWK >>>

Nach oben