Zweimal Titel "Ökonomierat" verliehen

Gleich zwei eng mit der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz verbundenden Persönlichkeiten wurde im Rahmen eines Festaktes in der Mainzer Staatskanzlei von Ministerpräsidentin Malu Dreyer der Titel „Ökonomierat“ verliehen: Walter Wolf aus Bad Dürkheim-Ungstein und Wilfried Berg aus Argenthal.

LWK-Präsident Ökonomierat Norbert Schindler sowie die beiden BWV-Präsidenten Eberhard Hartelt (BWV RLP Süd e.V.) und Michael Horper (BWV Rheinland-Nassau e.V.) gratulierten im Namen des gesamten Berufsstandes zu dieser Ehrung. In zahlreichen Ehrenämtern stellten sich Walter Wolf und Wilfried Berg bis heute in den Dienst ihrer Berufskollegen und der Menschen ihrer Heimatregion. Dabei haben sie sich nicht nur um die Agrarbranche, sondern auch um Verband und Kammer sowie um die Gesellschaft insgesamt in vorbildlicher, außerordentlicher Weise verdient gemacht. Dafür gebührten ihnen besonderer Dank und höchste Anerkennung. „Unser Freunde Walter Wolf und Wilfried Berg haben diese Auszeichnung wirklich verdient“, betonen Schindler, Hartelt und Horper unisono.

Walter Wolf setzt sich seit mehr als vier Jahrzehnten in den Gremien des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK) sowie in zahlreichen anderen berufsständischen Organisationen für den Weinbau und die Landwirtschaft ein. Der 68-Jährige erkannte früh die Bedeutung eines starken Berufsverbandes für die Entwicklung der heimischen Betriebe und engagierte sich schon ab 1978 bei den Jungwinzern Ungstein als deren Vorsitzender. Bereits 1982 wurde er zum Vorsitzenden des BWV-Ortsvereins seiner Heimatgemeinde gewählt und blieb es bis zum Jahr 1995. Im Jahr 1991 wurde er Mitglied des Hauptausschusses des Weinbauverbandes Pfalz, und seit 1994 gehört er dem Gesamtvorstand des BWV an. Im Jahr 2004 wurde er zum Vorsitzenden des BWV-Kreisverbandes seiner Heimatregion gewählt. Mit der Goldenen Ehrennadel erhielt er 2017 die höchste Ehrung des Verbandes.

Bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz gehört der gelernte Winzer, der heute gemeinsam mit seinem Sohn einen erfolgreichen Weinbaubetrieb führt, seit 1994 der Kammervollversammlung an und ist seit 2006 Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses. Im Jahr 2019 wurde er mit der Goldenen Kammermedaille ausgezeichnet.

Wilfried Berg aus Argenthal im Hunsrück ist Diplom-Agraringenieur und führt gemeinsam mit seinem Sohn einen Hof mit Milchviehhaltung, Schweinemast und Ackerbau. Der ebenfalls 68-Jährige Vorsitzende des Ortsbauernverbandes Argenthal ist seit 2005 Mitglied der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer, war dort bereits für den Ausschuss Bau und Technik tätig und wirkt nun im Ausschuss Haushalt und Finanzen, Rechnungsprüfung. Bis 2008 war Berg Mitglied des Aufsichtsrates der Molkerei Erbeskopf/Eifelperle sowie des Aufsichtsrates der Bezugs- und Absatzgenossenschaft Kirchberg (Raiffeisen). Seit 1999 setzt sich der Ehrenzeichenträger der Freiwilligen Feuerwehr auf kommunalpolitischer Ebene ein und ist Mitglied der FDP-Fraktion im Kreistag Rhein-Hunsrück. Im Verbandsgemeinderat Rheinböllen ist Wilfried Berg Fraktionssprecher der FDP und Mitglied zahlreicher Ausschüsse auf VG- und Ortsebene.

Foto:

Wilfried Berg (rechts) und Walter Wolf (3. von links) wurde der Titel "Ökonomierat" verliehen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (links) überreichte die Urkunden im Rahmen eines Festaktes, an dem auch LWK-Präsident Ökonomierat Norbert Schindler (2. von links) und die beiden BWV-Präsidenten Eberhard Hartelt und Michael Horper (2. und 3. von rechts) teilnahmen.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>