Züchtertreffen der Züchtervereinigung Trier-Wittlich

Am 28.07.2019 hatte die Züchtervereinigung Trier-Wittlich zu Ihrem jährlichen Züchtertreffen nach Vierherrenborn eingeladen.

Nach lang ersehntem Regen fanden viele Besucher an diesem Sonntag den Weg in den kleinen Ort im Landkreis Trier-Saarburg. Hier führen Frank und Silke Tapprich einen breit aufgestellten Betrieb. Die Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich den Betrieb und die 70-75 Milchkühe der Rasse Holstein genauer anzusehen. Diese werden in einem 1993 erbauten Boxenlaufstall gehalten und mit einem automatischen Melksystem gemolken. Die gut entwickelten Jungtiere, bestehend aus ca. 200-230 Tieren, werden selbst aufgezogen. Diese werden sowohl für eigene Nachzucht genutzt oder als Färsen vermarktet. Ein weiterer Betriebszweig stellt die Bewirtschaftung von Grünland, als auch von Ackerbau mit Mais, Winterweizen, Roggen und Triticale dar. Als weiteres Standbein betreibt die Familie Tapprich seit vielen Jahren bereits die Putenmast. Der Umfang beläuft sich auf ca. 130 Puten. Diese werden im Frühjahr eingestallt und nach der Mast über die eigene Direktvermarktung verkauft. Weiterhin beinhaltet der Betrieb von Frank Tapprich eine Herde von ca. 20 Mutterkühen. Auch hier werden die Absetzer selbst vermarktet. Die verschiedenen Betriebszweige zeigen die Vielfältigkeit dieses Betriebes und des Berufs als Landwirt. Nach der Betriebsvorstellung durch Frank Tapprich übernahm der stellvertretende Vorsitzende der Züchtervereinigung TR-WIL Michael Hausen das Wort. Er begrüßte die Ehrengäste und bedankte sich vor allem bei Familie Tapprich, dass Sie dieses Jahr das Züchtertreffen ausgerichtet haben.

Aber nicht nur das – der Austausch untereinander mit den Berufskollegen darf an solch einem Tag nicht zu kurz kommen. Neben der Betriebsbesichtigung ist es das Hauptanliegen unseres Treffens in zwangloser Runde mit den Züchterkollegen ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Bei netten Gesprächen und selbst gebackenem Kuchen  der Züchterfrauen konnten die Landwirtinnen und Landwirte den Nachmittag ausklingen lassen.

Die Züchtervereinigung Trier-Wittlich wünscht dem Betrieb Tapprich weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Betrieb.

Christiane Reif, Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>