Weinforum Mittelrhein

Nach dreimaliger Veranstaltung außerhalb von Rheinland-Pfalz, nämlich im Bonner Landesmuseum, kehrte da Weinforum Mittelrhein jetzt wieder zurück ins Gewölbe von Burg Rheinfels.

<xml></xml>Und nach achtmaliger Durchführung  als Gemeinschaftsveranstaltung der Anbaugebiete Mittelrhein und Ahr fand es jetzt wieder als alleiniges Forum Mittelrhein statt.

In seiner Eröffnungsrede machte Ökonomierat Norbert Schindler, Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, di am Mittelrhein erzielten Fortschritte deutlich. So sei fast kein Fassweinmarkt mehr vorhanden, gebe es mehr Selbstvermarkter. Als weiteres Zeichen des Aufbruchs wertete der Kammerpräsident die 38 Betriebe mit mehr als 50 Prozent des Anbaugebietes in der Mittelrhein-Riesling-Charta. Es gebe wieder Nachfrage nach Pflanzrechten und somit langfristig gute Chancen, das Landschaftsbild des Weltkulturerbes Mittelrheins zu erhalten.

Landwirtschaftskammer Rhein­land-Pfalz, Mittelrhein-Wein e.V.,  und Winzer aus dem Weinanbaugebie­t Mittelrhein präsentierten beim Weinforum an zwei Tagen eine Auswahl der besten Weine der Regio­n: 88 Weine, davon zehn Rot, Rosé oder Blanc de noir, fünf Sekte und vier Edelbrände von insgesamt 30 Betrieben, alle ausgezeichnet bei der Landesprämierung.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>