Topprämierungen für rheinhessische Winzer

Mit der Verleihung der bedeutendsten Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz für Winzer aus Rheinhessen beendete die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz das Prämierungsjahr 2013/2014.

Bei der Prämierungsfeier im großen Saal des Mainzer Schlosses standen die erfolgreichsten Betriebe und der hervorragende Wein-Jahrgang 2013 im Mittelpunkt.Fünf Große Staatsehrenpreise, die höchste Auszeichnung, die das Land Rheinland-Pfalz für Wein zu vergeben hat, gingen in diesem Jahr in Deutschlands größtes Anbaugebiet. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz Ökonomierat Norbert Schindler MdB zeichnete darüber hinaus die besten Weingüter des Jahres mit Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen und nicht zuletzt die erfolgreichen Weine und Sekte mit Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze aus.

Eine Bildergalerie zur Prämierungsfeier in Mainz finden Sie hier.

Präsident Schindler und Staatsministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten verliehen den Großen Staatsehrenpreis an die Weingüter Bastianshauserhof, Erbeldinger (Bechtheim), Fleischmann (Gau-Algesheim), Ökonomierat Johann Geil I. Erben (Bechtheim), Georg Gustav Huff (Nierstein) und Manz (Weinolsheim). Siebzehn Staatsehrenpreise des Landes und vierzehn Ehrenpreise der Städte und Landkreise, von Kammern, Verbänden und weinbaulichen Institutionen verdienten sich Betriebe mit besonders hoher Prämierungsquote ihrer Weine.
Aus ganz Rheinland-Pfalz hatten 1.427 Weinbaubetriebe an der Landesprämierung für Wein und Sekt teilgenommen. Aus den sechs Anbaugebieten des Landes schickten sie ihre besten Erzeugnisse in das Rennen um Gold, Silber und Bronze. Insgesamt zählte die veranstaltende Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz 18.677 zur Prämierung angestellte Weine und Sekte.

Neunmal im Jahr haben Weingüter, Erzeugergemeinschaften und Kellereien Gelegenheit, ihre besten Erzeugnisse von einer unabhängigen Fachjury prüfen und bewerten zu lassen. Diese vergibt im Anschluss an eine verdeckte Probe Punkte und bei entsprechend hohen Punktzahlen die Medaillen, die dann in Form einer Plakette auf der Flasche den prämierten Wein kennzeichnen und damit auf seine besondere Güte hinweisen. Bei der Prämierungsfeier in Mainz betonte Präsident Norbert Schindler mit dem Prämierungswettbewerb werde ein gezielter Anreiz für das Streben nach bester Qualität gegeben. Die besten Betriebe unter ihnen werden mit Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung mit dem Großen Staatsehrenpreis geht an Betriebe, die sich innerhalb von 10 Jahren für 5 Staatsehrenpreise qualifizieren konnten.
 
469 Betriebe aus dem Anbaugebiet Rheinhessen hatten sich im Prämierungsjahr 2013/14 dieses Ziel zu Eigen gemacht und es mit 6.394 zur Prämierung angestellten Weinen und Sekten in eindrucksvoller Weise auch erreicht. Die hohe Quote von 28,5 Prozent goldprämierten Weinen dokumentiert die großartige Leistung der Winzer und die Ausnahmestellung der Weinjahrgänge 2012 und 2013.

Die Kammerpreismünze auf der Flasche hat für Präsident Schindler die Funktion eines einprägsamen Markenzeichens, mit dem der Verbraucher objektiv geprüfte Qualität und garantiert hohe Wertigkeit verbinde. Für Winzer und Kellereien sei die Kammerpreismünze damit Standortbestimmung und unmittelbare Vermarktungshilfe, für den Verbraucher Orientierungshilfe in einem großen manchmal unübersichtlichen Weinangebot.

Für besondere Leistungen bei der Landesprämierung für Wein- und Sekt 2014 erhielten Staatsehrenpreise und Ehrenpreise:


Großer Staatsehrenpreis

  • Weingut Bastianshauserhof, Erbeldinger, Bechtheim
  • Weingut Fleischmann, Gau-Algesheim
  • Weingut Oekonomierat Johann Geil I Erben, Bechtheim
  • Weingut Georg Gustav Huff, Nierstein
  • Weingut Manz, Weinolsheim


Staatsehrenpreis

  • Weingut Bretz, Bechtolsheim
  • Weingut Bungert-Mauer, Ockenheim
  • Weingut Posthof Doll u. Göth, Stadecken-Elsheim
  • Weingut Dorst, Wörrstadt
  • Weingut Eppelmann, Stadecken-Elsheim
  • Weingut Kurt Erbeldinger u. Sohn, Bechtheim
  • Weingut Gerharz-Hochthurn, Gau-Algesheim
  • Weingut Gres, Appenheim
  • Weingut Hamm, Ingelheim am Rhein
  • Weingut Hemmes, Bingen am Rhein
  • Weingut Georg Jakob Keth, Offstein
  • Weingut Wilhelm Laubenstein, Gensingen
  • Weingut Pitthan, Zotzenheim
  • Weingut Schweickhardt, Appenheim
  • Weingut Walter Strub, Engelstadt
  • Weingut Helmut Weber, Gau-Algesheim
  • Weingut Werner, Ingelheim am Rhein


Ehrenpreis des Landkreises Mainz-Bingen
Vereinigte Weingüter Krebs-Grode, Eimsheim

Ehrenpreis des Landkreises Alzey-Worms

Weingut Georg und Markus Machmer, Bechtheim

Ehrenpreis der  Industrie- und Handelskammer Rheinhessen
Weingut St. Qurinshof, Quirin Ewen, Gau-Algesheim

Ehrenpreis des Weinbauverbandes Rheinhessen im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd
Weingut Gerold Spies, Inh. Tobias Leib Dittelsheim-Heßloch

Ehrenpreis Rheinhessenwein e.V.
Weingut Martinushof, Acker, Bodenheim

Ehrenpreis des Verbandes der Rheinischen Weinkommissionäre e.V.
Weingut Dreikönigshof, Krick, Bingen am Rhein

Ehrenpreis des Weinbauversuchsrings Rheinhessen
Weingut Scheffer, Zotzenheim

Ehrenpreis der Weinbruderschaft Rheinhessen zu St. Katharinen, Oppenheim
Weingut Riederbacherhof, Spieß Bechtheim

Ehrenpreis des Landfrauenverbandes Rheinhessen

Weingut Mett & Weidenbach,  Silke Weidenbach Ingelheim am Rhein

Ehrenpreis der Stadt Ingelheim
Weingut Weitzel, Ingelheim am Rhein

Ehrenpreis der Vereinigung Rheinhessischer Winzermeister
Weingut Werner Menk, Ingelheim am Rhein

Ehrenpreis des Verbandes Rheinhessischer Weinkellereien
Weingut Werner Heinrich Manz, Undenheim

Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Weingut Michel-Pfannebecker,  Flomborn

Ehrenpreis der Rheinhessischen Rebenpflanzguterzeuger

Weingut Karl May, Osthofen


Für besondere Leistungen bei der Rebenpflanzgutprämierung 2013/2014 der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erhalten eine ...

Goldene Kammerpreismünze

  • Walter Bernd, Gau-Algesheim
  • Rolf Dexheimer, Wendelsheim
  • Gerold Knewitz, Appenheim
  • Werner Magmer, Biebelsheim
  • Ulrich Martin, Gundheim
  • Jürgen Mauer, Gau-Weinheim
  • Hans-Günther Müller, Schwabenheim
  • Heinz-Willi  Sommer, Siefersheim
  • Peter Strubel, Flonheim
  • Ernstfried Wennesheimer, Worms-Abenheim


Silberne Kammerpreismünze

  • Wolfgang Kern, Wallertheim
  • Christian Rupp, Wallertheim
  • Bronzene Kammerpreismünze
  • Walter Kiefer, Armsheim-Schimsheim
Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>