Pfälzer Weinbautage am 17. und 18. Januar: Den Wetterkapriolen strategisch begegnen

Meteorologische Phänomene wie lange Trockenphasen, ungewöhnlich hohe Durchschnittstemperaturen im Frühjahr und Herbst sowie extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Sturm und Hagelschlag häufen sich. Sind dies nur Wetterkapriolen oder weisen sie bereits auf den einsetzenden Klimawandel hin? Und wenn ja, wie verändert dieser die Gefahrenlage im Hinblick auf Krankheiten und Schädlinge in den Weinbergen?

Die Veranstalter Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz, Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und der Weinbauverband im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. sehen die Weinwirtschaft vor wichtigen Aufgaben in Weinbau, Phytomedizin, Oenologie und Marketing. Diese zu erkennen und konsequent anzupacken ist zur langfristigen Zukunftssicherung des Weinbaus in der Pfalz unabdingbar. Am 17. und 18. Januar 2012 werden im Saalbau zu Neustadt im Rahmen der 65. Pfälzer Weinbautage von Wissenschaftlern die aktuellen Herausforderungen benannt und diskutiert.

Die Gesundheit der Reben und deren Schutz vor Krankheiten und Schädlingen stehen im Fokus des ersten Tages. Dabei gilt es Vermeidungs- und Bekämpfungsstrategien gegen bekannte Krankheiten, aber auch neue Bedrohungen, etwa die Vergilbungskrankheit oder südländische Insekten auf der Basis neuester Forschungsergebnisse zu erarbeiten. Der zweite Tag thematisiert unter anderem Aufwuchsschäden in Junganlagen, umweltschonende Rebendüngung und Bodenpflege, Spätburgunderklone und geht der Frage nach, ob die Minimalschnitterziehung besser mit Hagel und Frost zurecht kommt. Durch den Klimawandel treten vermehrt bakterielle Weinfehler auf, die es zu vermeiden gilt und für die Rotweinbereitung werden Kriterien vorgestellt, anhand derer der Sauerstoffbedarf zu ermitteln ist. Zentrale Themen des Marketings wie das Kundenbeziehungsmanagement im Weingut runden das Programm ab. Bei der traditionellen Weinprobe stehen die Sensorik "Internationaler Weißweine im Spannungsfeld zwischen Frucht und Holzeinsatz" und ihre Herstellung im Mittelpunkt.

Die Jahreshauptversammlung des Weinbauverbandes Pfalz im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd am Nachmittag des ersten Tages beschäftigt sich unter dem Leitthema "100 Jahre Weinbauverband Pfalz - Nur gemeinsam sind wir stark" mit dem Pilotprojekt "Hagelflieger". Zudem werden Weinbaupräsident Edwin Schrank, die rheinland-pfälzische Weinbauministerin Ulrike Höfken und CEPV-Präsident Aly Leonardy zu aktuellen nationalen und europäischen weinbaupolitischen Themen sprechen.

Im Rahmen der Weinbautage stellen 70 Aussteller ihre Waren und Dienstleistungen vor.

<media 93647 - - "TEXT, Programm Weinbautage Pfalz 2012, Programm_Weinbautage_Pfalz_2012.pdf, 0.9 MB">Programm zum Download</media>

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>