LandFrauen rufen zur Unterstützung des Frauenprojekts in Ruanda auf

Champignonzucht soll Lebensgrundlage sichern.

 

Ilse Wambsganß, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände Rheinland-Pfalz und Präsidentin des Pfälzer Landesverbandes, wirbt gemeinsam mit Silvia Zöller, Vorsitzende des Land Frauen Verbandes Rheinhessen, und Christa Klaß MdEP, Präsidentin des Landesverbandes Rheinland-Nassau, für eine aktive Unterstützung dieses Projektes

"LandFrauen helfen LandFrauen und geben Hilfe zur Selbsthilfe, das ist die Motivation der LandFrauen in Rheinland-Pfalz sich für dieses Projekt zu engagieren", so Silvia Zöller bei der Eröffnung der Ausstellung "Die Zukunft Ruandas ist weiblich!" im Frauenministerium in Mainz. "Wir rufen unsere LandFrauen und die Kreis- und Ortsvereine der LandFrauenverbände auf, den Frauen in Ruanda bei dem Aufbau der Champignonzucht durch ihre Spende zu helfen", so richten sich Wambsganß, Zöller und Klaß an die 50.000 Mitglieder in den LandFrauenverbänden in Rheinland-Pfalz. Tatkräftige Unterstützung erhält das Projekt von Staatsministerin Irene Alt, vom Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz-Ruanda und vom Innenministerium.

Mit dem Projekt „Muhorayeye" wollen Frauen in Ruanda eine Champignonzucht aufbauen. Damit sichern sie die wirtschaftliche Existenz für sich und ihre Familien - insgesamt rund 700 Menschen. Denn Champignons werden in städtischen Gebieten immer beliebter, sind jedoch Mangelware und daher sehr teuer, erzielen also hohe Preise und sorgen für gutes Einkommen. Für den Aufbau der Champignonzucht benötigt die Kooperative Geld. Mit ihren Spenden können die LandFrauen einen Beitrag zur Existenzsicherung der LandFrauen in Ruanda leisten. Die entwicklungspolitische Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda garantiert, dass alle Spenden ankommen! Spendenkonto: Verein Partnerschaft RLP/Ruanda | Rheinland-Pfalz Bank | KtoNr.: 740 150 2193 | BLZ: 600 501 01 | Verwendungszweck: Frauenprojekt MIFKJF.

Hier können Sie <media 93893 - - "TEXT, Handzettel Spendenaufruf Ruanda, Handzettel_Spendenaufruf_Ruanda.pdf, 1.1 MB">den Handzettel als pdf</media> herunterladen. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>