In Oppeln Partnerschaft gefestigt

Die Einladung zur Feier des 25-jährigen Bestehens der Landwirtschaftskammer der Wojwodschaft Opole (Oppeln) führte eine Delegation der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz nach Oberschlesien.

Fast 900 Straßenkilometer waren der Gruppe um Kammervorstandsmitglied Christa Klaß und dem früheren Vizepräsident Rudolf Schneichel nicht zu weit, um bei dieser Gelegenheit die Festigung der Partnerschaft der Landwirtschaftskammern Oppeln und Rheinland-Pfalz zu bekräftigen.

Christa Klaß ging in einer kurzen Ansprache auf  die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 11. Mai 2002 durch die damaligen Präsidenten Antoni Konopka für die Landwirtschaftskammer Opole und Günther Schartz für die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz ein. „Sie gingen damit über politische und sprachliche Grenzen, vor allem aber über historische Gräben hinweg eine partnerschaftliche Bindung ein.“  Die stehe bis heute auf einem stabilen Fundament und sei eine gute Grundlage für die Förderung von beruflicher Weiterbildung und fachlichem Austausch. Die Partnerschaft habe aber vor allem eine starke Symbolkraft für die Verständigung und die Freundschaft zwischen den Menschen.

Die Jubiläumsfeier hatte mit  einem von Bischof Andrzej Czaja im Oppelner Dom zelebrierten Hochamt begonnen. Neben der Delegation aus Rheinland-Pfalz nahmen Delegationen der Partnerkammern in  Frankreich, Ukraine und Österreich sowie die Leiterin des deutschen Konsulats in Oppeln Sabine Haake teil. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Oppeln Herbert Czaja und die Vorsitzende der Schlesischen LandFrauenverbandes Maria Zmija Glombik hießen auch die weiteren Gäste aus Rheinland-Pfalz, Gerti Endres, Hella Holschbach, Karin Sulzbacher und Michael Engisch, herzlich willkommen und überzeugten mit polnischer Gastfreundschaft.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>