Hausschild weist den Weg

Ein wichtiges, auch im Hotel- und Gaststättenwesen gern genutztes Marketinginstrument ist die an der Hauswand, der Außentür oder im Eingangsbereich angebrachte Information zu Klassifizierung, Zertifizierung oder Prämierung des Hauses durch eine autorisierte Institution.

Auszeichnungen werden dabei in unterschiedlichster Form angebracht und signalisieren dem Betrachter objektiv und sachkundig geprüfte Qualität. Auch renommierte Weingüter bekunden inzwischen mit derartigen Symbolen ihr erfolgreiches Abschneiden bei einem anerkannten Qualitätswettbewerb. Um nicht nur mittels aufgeklebter Medaille dabei prämierte Weine, sondern auch das dahinter stehende Erzeugerunternehmen kenntlich zu machen, verleiht die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, verantwortlich für die Prämierung von Wein und Sekt in Deutschlands größtem Weinbau treibenden Bundesland, an die besten Betriebe der Landesprämierung das Schild Haus der prämierten Weine. Das Hausschild passt zu den sich immer professioneller entwickelnden Marketingaktivitäten der Betriebe, die ihr Licht nicht mehr unter den Scheffel stellen, sondern mit ihren Erfolgen bei der Landesprämierung ihr Leistungspotenzial dokumentieren.

Ein Weinbaubetrieb qualifiziert sich für die Verleihung mit der erfolgreichen Teilnahme einer für seine Betriebsgröße repräsentativen Anzahl von Weinen bei der Landesprämierung für Wein und Sekt. Der Berechnungsmodus aus Mindestanstellzahl nach Betriebsgruppe und erzielten Prämierungen ist in den veröffentlichten Prämierungsbestimmungen. So muss beispielweise ein Winzer mit sechs Hektar Rebfläche mindestens sieben prämierte Weine im Jahr vorweisen können. Die Qualifikation muss in jedem Prämierungsjahr neu erworben werden; daher bleibt das Schild auch formal im Eigentum der Kammer und kann bei Nichterfüllung der Qualifikationsnorm auch wieder zurückgefordert werden.

Aktuell gilt das Hausschild mit der aufgedruckten Jahreszahl 2012 für das Prämierungsjahr 2012/13. Ab September dann folgt das Hausschild mit der Jahreszahl 2013.

Alle Infos zur Landesprämierung.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>