Bessere Ausstattung der Tierzuchtberatung notwendig

Mehr Mittel für die Tierzuchtberatung als Auftrag der Landwirtschaftskammer: Das ist die Kernforderung des Präsidenten der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler, an das Ministerium von Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

„Die Tierzucht ist von herausragender Bedeutung für unsere Gesellschaft“, betont der Präsident. So berücksichtige qualitative Zuchtarbeit Aspekte der Gesundheit, die Qualität der erzeugten Produkte sowie Sozialverhalten, Temperament und Umgänglichkeit. Genetische Defekte würden vermieden und die genetischen Ressourcen bedrohter Tierrassen erhalten.

Die Einsparungen der vergangenen Monate und Jahre in der Tierzuchtberatung würdigte Dr. Wissing in einem Brief an Kammerpräsident Schindler. Gleichzeitig verwies er darauf, dass Kosteneinsparungen im Bereich der Tierzucht durch die Übernahme von Zuchtleitungen durch Tierzuchtorganisationen erreicht wurden. „Der Einfluss auf die Zucht sollte aber nicht vollständig an private Organisationen abgegeben werden, weil dort in erster Linie wirtschaftliche Erwägungen berücksichtigt werden“, entgegnet Ökonomierat Schindler. Die oben genannten Aspekte qualitativer Zuchtarbeit spielten dort eine geringere Rolle.

Produktqualität zu günstigen Preisen, Modernisierung und Effizienzsteigerung in der Nutztierhaltung, ohne die gesellschaftlichen Forderungen außer Acht zu lassen: „Das geht ohne Zucht nicht“, erklärt Norbert Schindler in seinem Brief an Dr. Wissing.

Die Bedeutung der Tierhaltung in der Landwirtschaft auch und besonders bei Mutterkühen, Schafen, Ziegen und auch Pferden bei der Verwirklichung alternativer Einkommensquellen seien mit der Zucht eng verbunden.

„Wir stimmen zu, dass die Eigenverantwortung unserer Tierzuchtorganisationen gestärkt werden soll. Dazu trägt eine entsprechende Beratung wesentlich bei. Diese hochwertige und spezialisierte Beratung ist aber nur möglich mit einem entsprechenden Personaleinsatz“, sagt Kammerpräsident Schindler.

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>