Auktionstermine für Mutterkuhhalter und Fleischrinderzüchter

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie auf 2 Termine aufmerksam machen und die entsprechenden Informationen vom Fleischrinder Herdbuch Bonn weiterleiten:

1.    Auktion eigenleistungsgeprüfter Bullen am 9. Januar 2021 als Online-Auktion

Es werden die Jahrgansbesten Bullen angeboten. Im Kontingent sind insgesamt 60 Spitzenbullen: 28 Limousin, 22 Charolais, 6 Blonde d’Aquitaine und 4 Fleckvieh-Simmental. Alle genetisch hornlos.

Den Katalog inklusive der Prüfergebnisse und Fotos finden Sie ab Weihnachten unter www.fhb-bonn.de.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Auktion ausschließlich online stattfinden.

Ab Weihnachten finden Sie unter www.fhb-bonn.de einen link zur Online-Zuchtbullenauktion. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie sich im Auktionsportal registrieren. Wenn Sie registriert sind, können Sie sich die Videos von allen 60 Bullen anschauen. Sie können sich so oft Sie mögen einloggen und auf die Informationen der Bullen zugreifen. Ihre Registrierung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Auktion. Ab 7. Januar 2021, 18 Uhr ist es möglich erste Gebote abzugeben. Die finale Auktion findet am Samstag, 09. Januar 2021 um 10 Uhr statt. Die Bullen werden in folgender Reihenfolge versteigert: Blonde d’Aquitaine, Charolais, Fleckvieh-Simmental, Limousin. Während der Auktion werden die Videos der Bullen gezeigt. Sie werden auf Ihrem Bildschirm immer das aktuelle Gebot sehen. Wenn Sie mitbieten möchten, gibt es entsprechende Buttons (z.B. +100 €) auf die Sie klicken. Sollte das Höchstgebot bei Ihnen liegen, wird dies auch auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Haben Sie einen Bullen ersteigert, bekommen Sie eine Bestätigungs-Mail, die gleichzeitig als Abtriebsschein gilt. Zur Abholung ist mit dem FHB ein Abholtermin zu vereinbaren.

Die Landwirtschaftskammer hat bis einschließlich 8.1.21 Betriebsferien, aber wenn Sie Fragen zu den Bullen haben, können Sie sich gerne am 4.1.2021 zwischen 13 und 16 Uhr unter der o. a. Telefonnummer in Trier oder jederzeit per Mail bei mir melden.

2.    Absetzerauktion am 24. Februar 2021 in Fließem

Das Fleischrinder Herdbuch Bonn plant für das nächste Jahr im Februar und im Herbst in Fließem Absetzerauktionen durchzuführen, um auch den Mutterkuhhaltern im Süden des Verbandsgebietes einen Marktplatz anzubieten.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich jederzeit beim FHB aber auch bei uns in Trier mit Ihrem Namen und der/den Ohrmarkennummer/n für die Auktion melden.

Absetzer-Auktionen eignen sich auch für ein Angebot an Nutztieren (Kühe mit und ohne Kalb, Färsen deckfähig/tragend z. B. als „Tiere für die Weide“). Wer Deckbullen zur Absetzer-Auktion anbieten möchte, muss diesen mindestens 14 Tage vor dem Auktionstermin gemeldet haben.

BTV-Restriktionen werden auch in einem großen Teil unseres Zuchtgebiets (RP, SL und einige Kreise in NRW) 2021 bestehen bleiben. In betroffenen Gebieten gilt es deshalb zumindest die Verkaufstiere unter Impfschutz zu stellen. Nur so sichert man sich einen uneingeschränkten Marktzugang in Deutschland und Europa.

Meschede könnte im Verlauf der ersten Monate des kommenden Jahres aus der BTV-Restriktion herausfallen, so dass an diesem Standort dann auch nur noch Tiere aus freien Gebieten oder Tiere mit ausreichendem Impfschutz gehandelt werden dürfen. Allerdings hätten wir dann über einen neuen Marktplatz in Fließem ggf. die Möglichkeit, nicht geimpfte Tiere in Restriktionsgebiete zu verkaufen.

Informationen über die Berater der Landwirtschaftskammer (gerhardt.henn(at)lwk-rlp.de, heinrich.schulte(at)lwk-rlp.de, gertrud.werner(at)lwk-rlp.de) oder das Fleischrinder Herdbuch (info(at)fhb-bonn.de)

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Heiko Schmitt
Tel.: 0671 793-1177
Email: heiko.schmitt(at)lwk-rlp.de 

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>