Aktuelles von den Agrarmärkten

Fehlende Nachfrage der Verarbeiter und des Großhandels sowie die verhaltene Abgabebereitschaft in der Landwirtschaft lähmen die Geschäftstätigkeit am regionalen Getreidemarkt. Die neue Ernte gerät dabei immer mehr in den Fokus, Gebote des Handels werden aber Erzeugerseitig aufgrund des herabgesetzten Preisniveaus als unattraktiv empfunden.

In den Höhenlagen stehen nun die Düngemaßnahmen im Rahmen der 2. Gabe kurz vor dem Abschluss. Die Kulturen präsentieren sich in der Regel in gutem bis sehr gutem Zustand, lediglich bei Wintergerste und Raps zeigen die Bestände nach den schwierigen Aussaatbedingungen im Herbst noch vereinzelte Lücken. Im Handel werden die Forderungen für Düngemittel weiter moderat zurückgenommen, für den Bedarf zur Maisaussaat und in der Grünlandwirtschaft steht ausreichend Ware zur Verfügung. 

Die Auszahlungspreise für Schweine und Rinder tendieren am regionalen Schlachtmarkt meist stabil, lediglich Jungbullen und schwere Färsen in Vorfeld der Grillsaison mit Abschlägen.

Zur Gesamtansicht des aktuellen Marktberichts >>>

 

 

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>