Aktuelles von den Agrarmärkten

Am regionalen Getreidemarkt läuft die Vermarktung der alten Ernte aus; auf gedrückter Preisbasis trennen sich Lagerhalter zögernd von den letzten Partien. Feste Vorgaben an den internationalen Terminmärkten bedingen steigende Preise für Ölschrote am heimischen Markt für Futtermittel. Vor allem für Sojaschrot müssen Abnehmer deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Das Erzeugerangebot am regionalen Schlachtrindermarkt hat sich spürbar ermäßigt. Bei unverändert schwach verlaufenden Fleischabsatzgeschäften können sich die Auszahlungspreise auf Vorwochenbasis zumeist knapp behaupten. 

Große Vermarkter haben sich zuletzt mit niedrigeren Hauspreisen gegen die hohen Notierungen am Schlachtschweinmarkt gewehrt. Der VEZG-Preis hat sich aktuell dann auch wieder um 2ct ermäßigt. 

 Zur Gesamtansicht des aktuellen Marktberichts >>>

Kammerpräsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>