Aktuelles von den Agrarmärkten

Nach der Kurskorrektur beim Matif-Weizen sind die Preisspitzen auch am regionalen Getreidemarkt gebrochen. Trotzdem geht der Handel von weiter stabiler Preisentwicklung aus, da die Mischfutterindustrie immer wieder Nachfrageimpulse setzt.

Die Mischfutterhersteller erwarten eine stark steigende Nachfrage und haben, auch infolge steigender Rohstoffkosten, ihre Forderungen über die gesamte Produktpalette deutlich angehoben. Die Grundfutterversorgung bei den Rinderhaltern im Land ist regional knapp, in der Folge ziehen auch die Preise für Heu und Stroh spürbar an.

An den Schlachtmärkten hat sich der Preisdruck im Rinderbereich ermäßigt, Schlachtschweine nach dem kräftigen Preisanstieg in der Vorwoche weiter freundlich bewertet.

Zur Gesamtansicht des aktuellen Marktberichts >>>

Grußwort Präsident

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>