4.000 Besucher genießen Pfälzer Weine

Mit einem neuen Besucherrekord ist „Wein am Dom“, die größte Pfälzer Weinmesse, am Sonntag um 18 Uhr zu Ende gegangen. Bis Veranstaltungsende wurden an den sechs Standorten in der historischen Innenstadt von Speyer etwa 4.000 Besucher gezählt.

Nachdem der Andrang am Samstag riesig gewesen war und sich an den Kassen lange Schlangen gebildet hatten, verlief der zweite Messetag eher ruhig. Die Veranstalter, die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Pfalzwein e. V., zählten am Sonntag knapp 1.300 Besucher, am Samstag waren es 2.750 Weinliebhaber gewesen. „Was uns neben dem Besucherrekord besonders freut, ist die Begeisterung und positive Resonanz von Besuchern und teilnehmenden Weingütern und Winzergenossenschaften“, hieß es von Seiten der Veranstalter, Pfalzwein e.V. und der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Bei der sechsten Auflage der Messe konnten die Weininteressenten etwa 1.000 Weine von 170 Pfälzer Weingütern und Winzergenossenschaften verkosten.

Auffallend war das sehr junge Publikum, das vor allem am Samstag die Messeorte füllte und sich durch das Weinangebot probierte. „Ich bin schon seit Beginn hier in Speyer dabei, aber ich habe noch nie so viele junge Gesichter gesehen“, berichtete ein Winzer. Im Mittelpunkt des Interesses standen dabei vor allem Weißweine, was die Winzer auch auf das sonnig-warme Wetter zurückführten. Bukettsorten wie etwa Sauvignon blanc, Gewürztraminer oder Scheurebe waren besonders gefragt. Daneben ließen sich die Gäste Weine der dominierenden Pfälzer Rebsorte, Riesling, sowie Weiß- und Grauburgunder einschenken. Der neue Messeort, die Heiliggeistkirche, kam bei Besuchern wie Winzern sehr gut an.

Grußwort Präsident

© DBT/Simone M. Neumann

Ökonomierat Norbert Schindler

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren >>>