Aktuelles von den Agrarmärkten

Der Handel am regionalen Getreidemarkt verläuft weiterhin sehr ruhig, vorrangig werden bestehende Kontrakte abgewickelt. Die Mahl- und Mischfutterindustrie ist für die vorderen Termine gut versorgt und Neugeschäfte bleiben bei stark schwankenden Kursen die Ausnahme.

Der Schlachtrindermarkt präsentiert sich weitgehend ausgeglichen. Regional führen die erhöhten Stückzahlen bei Schlachtkühen zu anhaltendem Angebotsdruck, die Preisabschläge haben sich jedoch ermäßigt. Das Metzgereigeschäft verläuft impulslos aber stetig, das Erzeugerangebot an Jungbullen und Metzgerfärsen deckt den begrenzten Bedarf, bei knapp behauptenden Notierungen.

Das saisonbedingt zunehmende Erzeugerangebot und der begrenzte Bedarf der Vermarkter, bedingen ausgeglichene Marktverhältnisse am Schlachtschweinemarkt. Die Auszahlungspreise behaupten das bisherige Niveau, die Aussichten auf bessere Erlöse trüben sich jedoch weiter ein.

Zur Gesamtansicht des aktuellen Marktberichts >>>