Was lernt man in den Milchwirtschaftlichen Berufen?

Milchtechnologe:

  • Verarbeitung von Milch
  • Bedienung und Überwachung aller technischen Geräte
  • Herstellung von Milchprodukten
  • Produktbezogene Untersuchungen
  • Dosieren, Abfüllen, Verpacken, Kontrollieren
  • Entwicklung neuer Produkte

Milchwirtschaftlicher Laborant:

  • Annahme und Verarbeitung der Milch
  • Entnahme von Proben
  • Ermittlung von Inhaltsstoffen und Eigenschaften
  • Auswertung und Beurteilung von Untersuchungsergebnissen
  • Qualitätssicherung
  • Anwendung fachbezogener Rechtsvorschriften
Für wen ist der Beruf geeignet?
  • Milchtechnologe:
    Interessenten sollten Freude an naturwissenschaftlichem Denken und Arbeit (Physik, Chemie, Biologie) haben. Interesse an Lebensmitteln und ihrer Herstellung sowie an Milchtechnik und Lebensmittelhygiene sind ebenso gute Voraussetzungen wie Freude am Umgang mit moderner EDV-Anlage und deren Steuerung.
  • Milchwirtschaftlicher Laborant:
    Bewerber sollten besonderes Interesse an naturwissenschaftlichen Vorgängen(Chemie, Biologie) haben. Interesse an Ernährungs- und Gesundheitsfragen sowie an Labortechnik und Dokumentation von Untersuchungsergebnissen sind gute Voraussetzungen.
Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Die praktische Ausbildung findet in einem Molkereibetrieb statt. Für beide Ausbildungsberufe findet der Berufsschulunterricht (Blockform) sowie die überbetriebliche Ausbildung am Landwirtschaftlichen Zentrum für Michwirtschaft Baden Württemberg in Wangen im Allgäu statt.

Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es?
  • Molkereimeister /-in
  • Milchwirtschaftl. Labormeister / -in
  • Molkereitechniker /-in
  • Industriemeister / -in Fachrichtung Lebensmittel
  • Lebensmitteltechnikerin
  • Hochschulstudium (Lebensmitteltechnologie, Milchwirtschaft

 

 

Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigung findet sich in der gesamten Milchwirtschaft und Lebensmittelindustrie. Weitere Tätigkeitsbereiche finden sich in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, in Untersuchungsanstalten, Instituten und Laboren. Bei entsprechender Weiterbildung ergeben sich auch Möglichkeiten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in Forschungs- und Entwicklungslaboren.

Wer hilft mir weiter? An wen kann ich mich wenden?

Ausbildungsberater ist Frau Katharina Krämer:

Kurzfilme über die Ausbildungswege in der Milchwirtschaft

Auszubildende und Ausbilder geben Einblicke in die Ausbildung.

Ausbildung zur milchwirtschaftlichen Laborantin / zum milchwirtschaftlichen Laboranten - Hier geht es zum Film >>>

Ausbildung zur Milchtechnologin / zum Milchtechnologen - Hier geht es zum Film >>>

Die Grünen Berufe
Formulare
Kontakt

Katharina Krämer

Email: 
katharina.kraemer(at)lwk-rlp.de 

Telefon:
0651/94907-364