Was lernt man als Landwirtschaftliche/-r Brenner/-in?

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Herstellung von Destillaten aus pflanzlichen Grundstoffen.

  • Sichtung, Sortierung und Vorbereitung der Rohstoffe
  • Wiegen, Messen, Reinigen, Zerkleinern
  • Vorbereitung der Maische- und Gärbehälter
  • Maischen und Hefeführen nach verschiedenen Verfahren
  • Herstellung und Verarbeitung von Verzuckerungsstoffen
  • Destillation
  • Herstellung von Trinkbrandweinen mit unterschiedlichem Alkoholgehalt
  • Lagerung
  • Erzeugnisse für Verkauf vorbereiten und vermarkten 
Für wen ist der Beruf geeignet?

Bewerber sollten Interesse an chemischen und biologischen Vorgängen haben und hier über Grundkenntnisse verfügen. Technisches Geschick ist hilfreich; die Bereitschaft, sorgfältig und exakt zu arbeiten, ist notwendige Voraussetzung.

 

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Für diesen Beruf werden in Rheinland-Pfalz keine Ausbildungsstellen angeboten. Für Informationen über eine Ausbildung in einem anderen Bundesland stehen Ihnen unsere Ausbildungsberater zur Verfügung.

 

Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es?
  • Brennermeister/-in
  • Destillateurmeister/-in
  • Getränkebetriebsmeister/-in
  • Lebensmittelverarbeitungstechniker/-in
  • Dipl. Ing Brennereitechnologie
  • Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie
Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigung findet sich im eigenen Unternehmen oder in Unternehmen der Getränkeherstellung sowie der Nahrungs- und Genussmittelindustrie oder auch im Bereich Mess- und Regeltechnik. Bei entsprechender Fortbildung ergeben sich Möglichkeiten auch in Forschung und Lehre.

 

Wer hilft mir weiter? An wen kann ich mich wenden?

Für diesen Beruf werden in Rheinland-Pfalz keine Ausbildungsstellen angeboten. Für Informationen über eine Ausbildung in einem anderen Bundesland stehen Ihnen unsere Ausbildungsberater zur Verfügung.