©

©

©

Was lernt man als Gärtner/in?

  • Gärtner im Garten- und Landschaftsbau lernen ...

    • Erdarbeiten sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen durchzuführen
    • befestigte Flächen (z. B. Wege und Plätze) herzustellen
    • Bauwerke herstellen (z. B. Mauern, Treppen,Teiche, Zäune oder Lärmschutzwände)
    • vegetationstechnische Arbeiten (z. B. Pflanzen und Säen) durchführen
    • Baustellen abwickeln
    • Pflegearbeiten durchführen

  • Gärtner im Obstbau lernen ....

    • Obst zu pflanzen und verschiedene Produktionsverfahren einzusetzen
    • den Erntezeitpunkt bestimmen und die unterschiedlichen Obstarten ernten
    • was die verschiedenen Schnittmaßnahmen bewirken
    • Obstanbau planen, Flächen auswählen und zur Pflanzung vorbereiten
    • verschiedene Obstarten marktgerecht aufbereiten und einlagern

  • Gärtner im Zierpflanzenbau lernen ....

    • Zierpflanzen zu vermehren und zu kultivieren
    • Zierpflanzen bewässern und düngen
    • Welche Pflanzenschutzmaßnahmen durchgeführt werden
    • Zierpflanzen verkaufsfördernd präsentieren und ausliefern
    • Kunden über Ansprüche und Pflege der Pflanzen beraten

  • Gärtner in der Friedhofsgärtnerei lernen ....

    • Grabstätten zu planen, anzulegen, zu pflegen und zu erneuern
    • Trauerbinderei durchführen und Dekorationen herstellen
    • Pflanzen vermehren und kultivieren
    • was hinsichtlich Friedhofsrecht und Friedhofsordnung zu beachten ist

  • Gärtner in der Baumschule lernen ....

    • wie man Gehölze vermehrt und Jungpflanzen kultiviert
    • Gehölze vermarkten bzw. verkaufen und Kunden beraten
    • wie man Gehölze versandfertig macht
    • Maschinen, Geräte sowie Betriebseinrichtungen bedienen und instand halten
    • verschiedene Produktionsverfahren einsetzen

  • Gärtner im Gemüsebau lernen ....

    • Saatgut auszuwählen, zu behandeln und zu lagern
    • Gemüsepflanzen kultivieren
    • welche technischen Einrichtungen zum Heizen, Bewässern und Düngen eingesetzt werden können
    • Ernteverfahren für die verschiedenen Gemüsearten anwenden
    • wie Gemüse marktgerecht aufbereitet, sachgerecht eingelagert und vermarktet wird

  • Gärtner in der Staudengärtnerei lernen ....

    • Stauden zu vermehren
    • bewässern und düngen
    • Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen
    • Stauden verkaufsfördernd präsentieren, verkaufen und ausliefern
    • Kunden zur Verwendung und Pflege der Pflanzen beraten

Für wen ist der Beruf geeignet?

Voraussetzungen sind Naturverbundenheit, Interesse und Kreativität beim Umgang mit Pflanzen, handwerkliches Geschick, Interesse an Technik, geistige und körperliche Fitness, Sinn für Teamarbeit und Freude am Umgang mit Menschen, gute Umgangsformen, Entscheidungskraft und Verantwortungsbereitschaft und die Bereitschaft auch an Samstagen zu arbeiten.

Durch ein Praktikum vor der Ausbildung können Sie feststellen, ob der Beruf der richtige für Sie ist.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in drei Jahren in einer der sieben Fachrichtungen. Die praktische Ausbildung findet in anerkannten gartenbaulichen Ausbildungsbetrieben statt; parallel dazu besuchen die Auszubildenden die Berufsschule.

Berufsschulstandorte sind in

DLR Rheinpfalz
Berufsbildende Schule
Breitenweg 71
67435 Neustadt-Mußbach

Julius-Wegeler-Schule
Berufsbildende Schule
Beatusstr. 143 - 147
56073 Koblenz

DLR Rheinpfalz
Berufsbildende Schule Gärtner
Tessenowstr. 6
54295 Trier

DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
- Berufsbildende Schule -
Wormser Str. 111
55276 Oppenheim

Der Unterricht wird entweder in Form von Ein-Wochen-Blocks oder an 1 bis 2 Tagen in der Woche durchgeführt. Die Ausbildung wird durch überbetriebliche Lehrgänge ergänzt. Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung 'Gärtner/Gärtnerin' mit dem Zusatz der Fachrichtung.

Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es?
  • Gärtnermeister
  • Staatlich geprüfter Wirtschafter
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Fachagrarwirt (Bereiche Golfplatzpflege / Greenkeeper, Baumpflege und Baumsanierung)
  • Staatlich geprüfter Natur- und Landschaftspfleger/in
  • Geprüfter Kundenberater/in
  • Fachhochschul- und Hochschulstudium "Gartenbau, Landespflege oder Landschaftsbau" 
Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigung findet sich in privaten Gartenbaubetrieben, Gartencentern oder Jungpflanzen- und Saatgutfirmen. Auch eine Tätigkeit im öffentlichen Dienst, wie z.B. Stadtgärtnereien, Botanische Gärten oder staatliche Lehr- und Versuchsanstalten, ist möglich. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich bei großen Industrieunternehmen.

Wer hilft mir weiter? An wen kann ich mich wenden?

Für Fragen zur Ausbildung Gärtner/-in stehen ihnen unsere Ausbildungsberater zur Verfügung. Einen Überblick über die derzeit freien Ausbildungsplätze erhalten sie in unserer Ausbildungsplatzbörse.

Kurzfilme über die Ausbildungsgänge zur Gärtnerin/zum Gärtner

In den Filmen berichten Auszubildende und AusbilderInnen anschaulich über die Ausbildung in den unterschiedlichen Fachrichtungen.

Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau - Hier geht es zum Film >>>

Fachrichtungen Gemüse- und Obstbau - Hier geht es zum Film >>>

Fachrichtung Baumschule - Hier geht es zum Film >>>

Fachrichtung Friedhofsgärtnerei - Hier geht es zum Film >>>

Fachrichtungen Staudengärtnerei und Zierpflanzenbau - Hier geht es zum Film >>>

Die Grünen Berufe
Formulare
Kontakt

Ausbildung

Fortbildung

  • Dienststelle Alzey
    Pia Gauert
    Tel: 06731/9510-543
    Rheinhessen-Pfalz
     
  • Dienststelle Bad Kreuznach
    Marita Frieden
    Tel: 0671/793-1151
    Koblenz/Trier