©

©

©

Rinder

Unser Beratungsangebot steht allen Rinderhaltern in Rheinland-Pfalz zur Verfügung

  • Wir bewerten Ihre Kühe und Bullen für das Fleischrinder-Herdbuch Bonn e.V.
  • Wir führen in Ihren Betrieben eine objektive und individuelle Anpaarungs- und Zuchtberatung durch.
  • Wir beraten Sie beim An- und Verkauf von Zucht- und Nutztieren.
  • Wir fertigen Wertermittlungen im Schadensfall an.
  • Wir betreuen die regionalen Züchtervereinigungen als Geschäftsführer
  • Wir organisieren Tierschauen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene
  • Wir unterstützen die Arbeit der Jungzüchter und der Arbeitskreise in der Mutterkuhhaltung
Pferde

Pferdezucht bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Die Landwirtschaftskammer stellt den Geschäftsführer und Zuchtleiter des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar sowie den Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland-Pfalz eV.
Der Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar wurde im Dezember 1977 durch den Zusammenschluss der beiden Bezirksverbände Rheinland-Nassau im Norden und Rheinhessen-Pfalz-Saar im Süden des Zuchtgebietes gegründet. Noch heute sind die Bezirksverbände die tragenden regionalen Säulen des Zuchtverbandes.
1992 wurde der „Verein zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports in Rheinland-Pfalz-Saar“ gegründet. Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den regionalen Turniersport und die Pferdezucht in Rheinland-Pfalz-Saar zu fördern.

Der Pferdesportverband ist der Spitzenfachverband für den Pferdesport. Er vertritt dem Landessportbund und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung gegenüber die Belange des rheinland-pfälzischen Pferdesports.
Die Landeskommission Rheinland-Pfalz ist für bestimmte Aufgaben im Zusammenhang mit dem Turniersport zuständig, die in der LPO und APO der FN festgelegt sind. Sie erfüllt ihre Aufgaben selbständig, unabhängig und ist an Weisungen des Verbandes nicht gebunden. 

Schweine

Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz nimmt im Bereich Schweine die Geschäftsführung für die Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh Rheinhessen-Pfalz e.V. wahr.

Als berufsständische Organisation nimmt die Landwirtschaftskammer Stellung in Gesetz- und Verordnungsgebungsverfahren zu allen Fragen der Schweinehaltung. Im Seuchenfall stehen Mitarbeiter als amtliche Schätzer bei der Ermittlung des "gemeinen Wertes" von Tierbeständen nach dem Tierseuchengesetz zur Verfügung.

Bau- und investitionswillige Schweinehalter finden in den Referaten Bau & Technik, Unternehmens- und Förderberatung sowie Einkommensalternativen kompetente Ansprechpartner.

Schafe/ Ziegen

Schaf- und Ziegenzucht bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Seit Bestehen der Schaf- und Ziegenzucht in Rheinland-Pfalz stellt die Landwirtschaftskammer den Zuchtleiter und den Geschäftsführer für den Zucht- und Interessenverband „Landesverband der Schafhalter/Ziegenhalter und Züchter Rheinland-Pfalz e. V.“.

Eine Schwerpunktaufgabe besteht heute darin, die Vielfalt von Schaf- und Ziegenrassen zu fördern, um so einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung von genetischen Ressourcen  zu leisten. Bei den Wirtschaftsrassen wird in der Zucht auf Gesundheit, Robustheit und Langlebigkeit gezüchtet, um allen Lammfleischerzeugern - Schäfern, Schaf- und Ziegenhaltern - eine gute Grundlage in ihren Herden zu verschaffen. Durch das Angebot, die Fachberatung über die Landwirtschaftskammer in der Zucht und der Produktion in Anspruch zu nehmen, wird den Schaf- und Ziegenhaltern eine gute Leistung geboten.

Ferner trägt der Landesverband durch seine Zuchtschauen und Schäferfeste zu einer informativen Öffentlichkeitsarbeit bei.

Damwild

Beratungsangebot für landwirtschaftliche Wildhalter

Landwirtschaftliche Wildhalter haben in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit sich im Verband DAMWILD farming mitte-west e.V. zu organisieren.
Die Geschäftsstelle des Verbandes ist bei der Landwirtschaftskammer in Bad Kreuznach angesiedelt, die Geschäftsführung wird von Günter Müller, Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz wahrgenommen.

Weitere Informationen finden Sie hier >>>

 

 

Geflügel

Der Geflügelwirtschaftsverband Rheinland-Pfalz ist dem Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG) angeschlossen. Der ZDG vertritt als berufsständische Dachorganisation die Interessen der deutschen Geflügelwirtschaft auf Bundes- und EU-Ebene gegenüber politischen und amtlichen sowie berufsständischen Organisationen, der Öffentlichkeit und dem Ausland.  Die Geflügelhalter werden von der Geschäftsstelle in Bonn betreut.

Ansprechpartner ist dort Dr. Klaus-Peter Linn (Tel. 0228 - 37 28 882).

Trotz der Anbindung der Allroundberatung an den ZDG bleibt die Landwirtschaftskammer in vielfältiger Weise Anlaufstelle für Betriebe der Geflügelwirtschaft. So bleibt die Zuständigkeit der hier angesiedelten Tierseuchenkasse für Geflügelseuchen, wie Vogelgrippe, erhalten.

Ansprechpartner ist hier
Dr. Roland Labohm (Tel. 0671 / 793-1119).


Als Spezialberater für Baufragen oder bei Emissionsproblemen steht
Jörg Böhmfeld  (Tel. 0651 - 94 90 7-342) zur Verfügung.


Fragen zur Direktvermarktung beantwortet 
Dr. Elisabeth Seemer (Tel. 0671 / 793-1162).


Für Fragen, die sich mit Geflügelhaltung und Produktion beschäftigen, bleiben weiterhin die Dienstleistungszentren Ländlicher Raum zuständig.

Nachrichten

In Kell am See fand Ende August bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen die 57. Verbandsgemeindetierschau im Rahmen der Keller Kirmes statt.

Weiterlesen

Termine

Ihre Ansprechpartner

Bereich Milchrinder 

Bereich Fleischrinder

Bereich Schweine

  • Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh
    Dienststelle Kaiserslautern
    Gerhardt Henn
    Tel.: 0631-84099427

Bereich Schafe/ Ziegen

Bereich Pferde

Bereich Damwild

Jahresbericht von Gertrud Werner
Verbände Fleischrinder