Einstiegs-/Basisberatung

Im Rahmen einer Einstiegs-/Basisberatung geben wir Ihnen auf Ihren Betrieb bezogene Empfehlungen für die Planung, Einführung, Optimierung und Weiterentwicklung  von Vorhaben aus den Bereichen der Direktvermarktung/Hofgastronomie/Gästebeherbergung. Mögliche Aspekte sind:

  • Allgemeine Aspekte, wie Analyse des Standortes, Kunden- und Absatzpotentials, mögliche Unternehmensziele und Positionierung, Zielgruppenbestimmung sowie  Erwartungen und Anforderungen der Zielgruppen an den Betrieb und deren Auswirkungen auf die Planung
  • Beratungen zu bestimmten Schwerpunkten, z.B. Preis- und Sortiments- und Angebotsgestaltung, Optimierung der Speisekarte, Erhöhung der Umsätze, Kalkulation von Veranstaltungen, rechtliche Rahmenbedingungen
  • Beurteilung von Planungsunterlagen im Hinblick auf zielgruppenorientierte Raumkonzepte, arbeitswirtschaftliche Aspekte sowie rechtliche Anforderungen

Solche Beratungen führen wir je nach Fragestellung in unseren Büros oder bei Ihnen vor Ort durch. Sie erhalten von uns themenbezogene Beratungsunterlagen.

Auf Wunsch erstellen wir für Sie einen individuellen, auf Ihre Anliegen bezogenen Beraterbrief.

Für eine Kontaktaufnahme per Telefon oder Mail stehen wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Darüber hinaus berechnen wir für Einstiegs-/Basisberatungen Gebühren im Rahmen der Gebührensatzung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz.

Wirtschaftlichkeits- und Deckungsbeitragsrechnungen

Für viele Entscheidungen sind betriebsindividuelle Kalkulationen einzelbetrieblicher Vorhaben unerlässlich. Hier erhalten Sie auf Wunsch:

  • Bei Vorhaben in Planung: Ermittlung der voraussichtlichen Einnahmen, des Arbeitszeitbedarfes sowie der variablen und festen Kosten; Berechnung von Deckungsbeiträgen und Gewinn, Darstellung und Kommentierung der Berechnungen, Kennzahlen
  • Bei vorhandenen Maßnahmen: Auswertung von Buchführungsabschüssen, Darstellung von Kennzahlen und Kommentierung
  • Bereitstellung von Unterlagen z.B. im Rahmen von Förderverfahren oder  für Finanzierungsgespräche 

weiterführende Erläuterungen/Beispiele "Hofgastronomie" >>>

weiterführende Erläuterungen/Beispiele "Gästebeherbergung" >>>

Einzelbetriebliche Angebotschecks

Mit Hilfe von Angebotsschecks lassen sich Einkommensalternativen systematisch aus der Perspektive des Kunden/Gastes beleuchten. Hier kommen Checklisten zur Anwendung, in denen alle relevanten Kriterien gelistet sind. Diese werden vor Ort gemeinsam durchgearbeitet und es lassen sich daraus Stärken und Schwächen des Angebots sowie kleinere oder auch größere Verbesserungsmöglichkeiten ableiten.  Solche Angebotschecks bieten wir für folgende Bereiche an:

  • Hofgastronomie
  • Hofladen
  • Gästezimmer
Hygienekonzept und betriebliche Eigenkontrollen

Die Umsetzung der lebensmittelrechtlichen Anforderungen ist für viele Betriebe eine Herausforderung. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung  Ihres einzelbetrieblichen Hygienekonzeptes und betrieblicher Eigenkontrollen:

  • Betriebsbezogene Erläuterungen im Hinblick auf die Anforderungen an betriebliche Eigenkontrollen nach dem Hygienerecht
  • Empfehlungen für die konkrete Umsetzung im Betrieb auf der Grundlage der Informationen des Betriebes
  • Vorschläge für die Dokumentation

Weitere Infos zum Thema Hygiene >>>

Seminare und Lehrfahrten

Schwerpunktmäßig in den Wintermonaten führen wir für Sie Seminare und Lehrfahrten in den verschiedenen Bereichen der Einkommensalternativen durch. Geplante Termine finden Sie hier >>>

Haben Sie Wünsche und Anregungen zu Seminaren, Lehrfahrten und sonstigen Qualifizierungen? Sprechen Sie uns an: >>>

Netzwerk und Interessenvertretung

Bauern- und Winzerhöfe mit Angebote aus den Bereichen der Direktvermarktung, Hofgastronomie oder Gästebeherbergung sind Individualisten und müssen sich in erster Linie über eine Alleinstellung positionieren. Dennoch sind auch hier Netzwerke und Initiativen, die die Interessen der Betriebe auf regionaler, landesweiter und überregionaler Ebene vertreten, notwendig.  Diese Aufgabe nimmt die Landwirtschaftskammer auf vielfältige Weise dar. Nähere Informationen finden Sie in den einzelnen Bereichen:

Verbraucherportal, www.landservice-rlp.de

Angebote „vom Land“ stehen beim Verbraucher hoch im Kurs. Damit Bauern- und Winzerhöfe mit ihren authentischen Angeboten gefunden werden, ist ein gutes Marketing notwendig. Besonders wichtig ist ein gutes „Ranking“ bei Suchmaschinen. Suchportale, die Informationen bündeln, können hier wertvolle Hilfe leisten. Mit www.landservice-rlp.de gibt es ein Portal, auf dem Verbraucher gezielt nach Bauern- und Winzerhöfen mit „Landservice“-Angeboten in Rheinland-Pfalz suchen können. Hier sind bereits über 500 Höfe gelistet.

Landservice-rlp  ist mit der Prämierungsseite der Landwirtschaftskammer für Weine und Sekte verknüpft. Somit besteht die Möglichkeit, dass Verbraucher sowohl über die Suche nach prämierten Weinen und Sekten zu Betrieben mit  Serviceangeboten gelangen können und umgekehrt.

Wie Sie LANDSERVICE-Betrieb werden können, erfahren Sie hier >>>.

Haben Sie Wünsche und Anregungen zum Verbraucherportal? Sprechen Sie uns an: Kontakt

Beratung im Überblick
Kontakt Beratungsteam

Zentrale Bad Kreuznach

  • Dr. Elisabeth Seemer
    Tel 0671/793-1162
  • Hildegard Runkel
    Tel 0671/793-1163
  • Maren Lehné
    Tel: 0671/793-1153

Dienststelle Kaiserslautern 

  • Maria Caesar
    Tel: 0631/84099-421

Dienststelle Koblenz

  • Hiltraud Holle-Busch
    Tel: 0261/915939-215

Dienststelle Trier

  • Birgitt Hauter
    Tel: 0651/94907-332

Zum Kontaktformular >>>

Seminare/Termine