TERMINÄNDERUNG - 11.Bezirkstierschau & Internationaler Grünlandtag

Die ursprünglich für den 17. September 2017 geplante Veranstaltung wurde verlegt und findet nun am Sonntag, 15. Oktober 2017, auf dem Gelände der RUW in Fließem statt.

Die neu errichtete Vermarktungshalle und die Grünlandversuche im Außenbereich werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen und den interessierten Besuchern aus der Region aber auch aus den benachbarten Partnerstaaten der Großregion eine große Vielfalt an landwirtschaftlicher Produktion bieten.

Die Bezirkstierschau hat eine über 40jährige Tradition und wird bereits seit 1975 durchgeführt. Diese Veranstaltung bringt die Bedeutung der tierischen Produktion in der viehstärksten Region in Rheinland-Pfalz zum Ausdruck.

Vier Jahre sind seit der letzten Bezirkstierschau in Bitburg vergangen. In dieser Zeit haben Sie - die Züchter – sich intensiv mit der Zucht beschäftigt und die besten Tiere für Ihre Herden selektiert.

Nun bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Resultate langjähriger Zuchtarbeit einem breiten Publikum vorzustellen und den Wettbewerb um die Schönsten und Besten für sich zu entscheiden.

Die Bezirkstierschau wird von den Landkreisen in der Region Trier, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, den beteiligten Züchtervereinigungen und Zuchtverbänden sowie der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz getragen, wobei die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung von der Dienststelle der Landwirtschaftskammer in Trier, Referat Tierproduktion, wahrgenommen wird.

Tierkontingente:

Zur Ausstellung vorgesehen sind:

            ca.   50           Pferde der verschiedenen Rassen

            ca. 100           Holsteins sowie Schaukontingente für Jersey und Fleckvieh 

            ca.   30           Fleischrinder der verschiedenen Rassen

            ca.   20           Schafe und Ziegen

            ca. 100 – 120 Kaninchen

                 

Die Auswahl der Rinder erfolgt im August 2017.

An der Bezirkstierschau können sich alle Betriebe aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland beteiligen, vorausgesetzt sie sind Mitglied im entsprechenden Zuchtverband.

 

Für die Abteilung Pferde wird auf die offizielle Ausschreibung des Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar verwiesen, die in dieser Ausgabe veröffentlicht wird.

 

Die üblichen Veterinärbestimmungen sind einzuhalten.

Bambinowettbewerb

Die Bezirkstierschau bietet auch den Nachwuchszüchtern wieder die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Auch beim Publikum erfreut sich der Bambinowettbewerb großer Beliebtheit. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 15 Jahren können im Rahmen des Wettbewerbs dem Publikum ihre Tiere präsentieren.  

Vielfältiges Rahmenprogramm

Das Programm der Veranstaltung wird im groben folgende Punkte enthalten:

  • Tierbeurteilungswettbewerb
  • Richtwettbewerb Milchrinder
  • Richtwettbewerb Fleischrinder
  • Bambinowettbewerb
  • Stutenschau   
  • Schaf- und Ziegenausstellung
  • Kaninchenschau

Alle interessierten Betriebe, die die genannten Voraussetzungen erfüllen und sich an der Tierschau beteiligen möchten, wenden sich bitte an die

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Dienststelle Trier,

Gartenfeldstr. 12a, 54295 Trier

Tel.: 0651-94907346, Fax: 0651-949073748 oder email: nadine.hemmes(at)lwk-rlp.de

Meldungen für die Milch- und Fleischrinder können unter Angabe folgender Daten bis zum 28.07.2017 (Anmeldeschluss) abgegeben werden:

 

·      Name und Anschrift des Betriebes mit Telefonnummer

·      Ohrmarke und Geburtsdatum des Tieres

·      Anzahl Kalbungen sowie letztes Kalbe- / bzw. Belegungsdatum

 

Meldungen für den Bambinowettbewerb können ebenfalls hier abgegeben werden.

Meldungen zur Schaf- und Ziegenrassedemo bitte ebenfalls an

obige Fax Nr. oder marco.berweiler(at)lwk-rlp.de

Der genaue Zeitplan wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Am Veranstaltungstag werden gewerbliche Aussteller, Behörden und Verbände aus dem vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft an Informationsständen ihre Produkte bzw. ihre Arbeit vorstellen und die Besucher informieren. Landwirtschaftliche Direktvermarkter und Züchterfrauen sorgen für das leibliche Wohl.

Der internationale Grünlandtag wechselt jährlich zwischen den Partnerregionen Frankreich, Luxemburg, Belgien, Saarland und Rheinland-Pfalz. Der 11. Internationale Grünlandtag findet 2017 in Rheinland-Pfalz statt und wird vom DLR Eifel organisiert. Das Leitthema des Tages lautet „Grünland – Eine Chance für die Großregion!“ und bietet eine Vielzahl von interessanten Informationen rund ums Grünland von der Sortenauswahl über die Düngung bis hin zur Pflege. Auf den direkt am Gelände befindlichen Flächen sind Grünland-Versuche angelegt, die von fachkundigen Beratern des DLR Eifel mit stündlichen Führungen präsentiert werden. Ergänzt wird das Programm des Grünlandtages mit Maschinenvorführungen zur Grünlandverbesserung.

Für Fragen zum weiteren Programm und zum Ablauf stehen die Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer, Dienststelle Trier, gerne zur Verfügung.

Nadine Hemmes,  Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Grußwort Präsident

Ökonomierat Norbert Schindler, MdB

Pressekontakt

Nadja Winter
E-Mail: nadja.winter(at)lwk-rlp.de 
Tel.: 0671 793-1177

Newsletter

Hier können Sie sich für unserem Newsletter registrieren: